Archiv der Kategorie: Rezepte

Kartoffel-Spinat-Gratin mit Kabeljau

Donnerstag ist Markttag und wenn ich es nicht schaffe mir vorher den Kopf zu zerbrechen und eine Einkaufsliste zu erstellen, dann lasse ich mich treiben. So auch diesmal. Letztlich traten Spinat, Kartoffeln und Kabeljau den Heimweg mit mir an. Und dies zusammen zu einem Gericht zu verwandeln war wirklich nicht schwer!

Kartoffel-Spinat-Gratin mit Kabeljau

Kartoffel-Spinat-Gratin
Kartoffel-Spinat-Gratin
Zutaten für 2 Personen:

Kartoffel-Spinat-Gratin mit Kabeljau weiterlesen

Flammkuchenzeit neu Tarte Flambée et Edith Piaf

Bei uns ist es mittlerweile Tradition im Oktober wird ein TafelFlammkuchen-Federweißer-Abend eingelegt. Nun passte es dieses Jahr wie die Faust auf’s Auge, war ich doch durch unseren kurzen Abstecher nach Frankreich vom Virus Alsace befallen. Also hieß dieser Abend nicht mehr einfach Flammkuchenabend, sondern Tarte Flambée et Vin Bourru und dem nicht genug habe ich als passende Untermalung noch eine CD voll mit französischen Chansons besorgt. Ich fand den Abend einfach schön, ja okay nach 4 Stunden Edith Piaf & Co, einer Kiste Federweißer ca. 13 Flammkuchen bzw. Tarte Flambées und noch einigen Gläsern Gewürztraminer reichte es dann an auch mit Frankreich, Frankreich. Tisch

An alle zur Nachahmung. So ein Abend ist ohne viel Aufwand auf die Tisch2Beine gestellt und die Stimmung ist garantiert, weil es einfach immer urgemütlich und gesellig ist.

Ich muss hier nun gestehen, dass der Flammkuchteig aus der Metro stammt, ganz einfach, er ist megalecker und für 12 Personen Teig zu machen und dann noch relaxt am Tisch sitzen, das habe ich noch nicht probiert und will es auch gar nicht. Dafür kommen ja die Zutaten per Hand drauf 😉

Zutaten für die klassische Variante

Flammkuchenzeit neu Tarte Flambée et Edith Piaf weiterlesen

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Vor kurzem, als wir auf dem Rückweg vom Urlaub waren und vom Elsass über Baden-Württemberg vorbei an unzähligen Weinbergen, Streuobstwiesen und bunten Wäldern fuhren sagte ich, der Herbst ist wunderschön und der Abschied vom Sommer fällt viel leichter als gedacht. Die Natur ist doch wirklich ein Zauberkünstler. Die Bilder am Morgen, wenn der Nebel langsam von der Sonne vertrieben wird, der Himmel ein Wechselspiel von strahlend blau, trüb oder dramatisch dunkel gibt. Herbst

Die Bäume, die kunterbunt erstrahlen und hier und da die Blätter herabsegeln und einen bunten Teppich bilden.

Albert Camus fasste es in kurze Worte: „Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.“

Und was gehört zum Herbst? Kürbisse! Neulich haben wir das Kürbisfest in Philippsthal besucht, es war kein rauschendes Fest, sondern ein Spaziergang durch die Höfe der Kürbisbauern. Sie luden zur Kürbissuppe, Kürbisbowle oder einfach auf ein Gläschen Wein ein. Es war so nett bei fremden Leuten zu sitzen und zu plauschen und natürlich gab es eine Unmenge von Kürbissen.

Kürbisse 3 Herbstzeit ist Kürbiszeit weiterlesen

Tarte Tatin verbunden mit Urlaubserinnerungen

Ein Backbuch auf Reisen und wir sind wieder daheim…

Dieser Beitrag verbindet gleich mehrere Dinge. Es ist meine erste Teilnahme an einem Blogevent, zu dem Susi aufgerufen hat und es ist die beste Gelegenheit den Urlaub auch hier auf meinem Blog zu beenden und ein Rezept, welches an den Urlaub erinnert einzustellen. Nun noch kurz zur Erklärung zum Blogevent. Susi von Love in All Cakes hat ein Backbuch auf Reisen geschickt und jeder Teilnehmer darf sich ein Rezept aussuchen, es nachbacken, in seinen Blog einstellen und dann das Buch „Backen…meine Backrezepte für jeden Tag“ von Cathérine Jamin erschienen im Tre Torri Verlag weiter auf Reise schicken. Nun kam das Buch kurz nach unserem Urlaub bei mir an und beim Durchblättern der vielen, tollen, verführerischen Rezepte stieß ich auch auf die Rubrik „Französische Klassiker“, na das passt. War unsere letzte Station im Urlaub doch das wunderschöne Elsass. Und wer kommt in Frankreich schon an den Pâtisserien vorbei, da haben die Franzosen einfach mal was weg. Unsere Reise führte uns aber auch durch Südtirol in Italien mit herrlichen Apfelplantagen und die Ernte dort war gerade in vollem Gang:  Tarte Tatin französische Spezialität ApfelkuchenDer Entschluss stand fest, ich habe mich für das Rezept einer Tarte entschieden, genauer gesagt für:

 „Tarte Tatin“

Eine Tarte aus einem Briseeteig (=einem ungezuckerten Mürbeteig) mit karamellisierten Äpfeln.   Tarte Tatin französische Spezialität Apfelkuchen

Zutaten:

Tarte Tatin verbunden mit Urlaubserinnerungen weiterlesen

Tomatensalat mit geröstetem Brot

Tomatensalat mit geröstetem Brot und Oliven

Wir essen gern Salat. Ihr auch? Manchmal sind nur wenige Zutaten im Haus und trotzdem soll er lecker sein, also nicht einfach Tomatensalat, da fehlt das i-Tüpfelchen. Es soll aber auch schnell gehen, denn der Magen rebelliert schon. Also was haben wir im Haus? Tomaten, die sind zu dieser Jahreszeit fast immer vorrätig, Zwiebeln, Öl etc. sowieso. Auch ein halbes Baguette vom Vortag ist noch da…daraus sollte sich doch etwas zaubern lassen. Und siehe da…

Zutaten für 4 Portionen:
  • 500 g Tomaten
  • 6-8 Oliven ohne Stein
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • halbes Baguettebrot
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ein paar Blätter Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Balsamicoesses bianco
  • Honig und Dijonsenf

Tomatensalat mit geröstetem Brot weiterlesen

Lachsfilet aus dem Ofen und zum Entspannen ein Glas Wein

Früher hat mich bei der Zubereitung von Fisch der damit verbundene lang und kräftige Geruch, der die Wohnung dann belagert gestört. Dies kann man jedoch ganz einfach umgehen, in dem man den Fisch nicht in einer Pfanne brät, sondern einfach im Ofen zubereitet. Das hat noch mehr Vorteile, während der Fisch im Ofen so ganz ohne ständiges Wenden vor sich hingart, bleibt Zeit für die Zubereitung der Beilagen oder einfach schon mal für den Genuss von einem Glas Wein, welches sich dann auch prächtig zum Essen eignet. Kochen kann so entspannend sein 🙂

 

Lachsfilet aus dem Ofen

Zutaten:
  • frisches Lachsfilet ca. 300 g
  • 2 EL Sahnemeerettich
  • frische Kräuter (z.B. Rosmarinzweig, Thymian, Petersilie, Oregano)
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
Lachsfilet
Lachsfilet

Lachsfilet aus dem Ofen und zum Entspannen ein Glas Wein weiterlesen

Handlich, praktisch, gut und lecker…Handpie

Himbeeren ziehen mich irgendwie magisch an. Ich liebe sie. Sie machen sich in Desserts, auf Kuchen und in Joghurt fantastisch und sind auch pur köstlich. Wenn sie nur nicht so empfindlich wären. So ist mir schon des Öfteren die ein oder andere Beere auf dem Weg vom Händler nach Hause zermatscht. Die dann den Weg unbeschadet überstanden haben, fristen meist auch kein langes Dasein aber ich habe jetzt eine praktische Verpackung entdeckt…Handpie. Hierin lassen sie sich prima transportieren und so zum Picknick und Ausflug mitnehmen. So die Idee. Sie sollten uns an einem Sonntag den Tag auf einem Boot versüßen. Leider fiel die Bootstour ins Wasser aber der Sonntag war zumindest mit den kleinen süßen Himbeertaschen gerettet 🙂

 

Handpie

Handpie mit Himbeeren
Handpie mit Himbeeren

Handlich, praktisch, gut und lecker…Handpie weiterlesen

(Kalorie) Sparwochen vor dem Urlaub

Entdeckt und gegessen bei Mr. Hai als  Gỏi bún tàu, von mir nach Gutdünken nachgekocht. Ich mag besonders den Geschmack von Koriander, er hat etwas frisches. Dieser Salat ist schnell und einfach zubereitet und als leichte Sommerspeise perfekt, auch für diejenigen die Kalorien sparsam einsetzen möchten.  Und so passt er genau auf unseren Speiseplan kurz vor dem Urlaub, damit wir für die Aufnahme der dort auf uns lauernden Kalorien bestens gerüstet sind, ob im deftigen Bayern, in Italien was seit jeher für gutes Essen steht oder über die Weinstraßen bis hin nach Frankreich mit Cafés und kleinen aber gefährlichen Gebäcken. AUWEIA!!!

Wer also ebenfalls ein paar Kalorien weniger zu sich nehmen möchte und darüberhinaus  Sushi und ein Hauch von Asien sowie vietnamesische Küche mag sollte beim nächsten Besuch in Berlin bei Mr. Hai vorbeischauen. Ich gehe dort gern essen und kann es nur empfehlen, nettes Ambiente, freundliche Bedienung und leckere Gerichte. Und bis dahin hier nun:

Glasnudelsalat

Glasnudelsalat
Glasnudelsalat

(Kalorie) Sparwochen vor dem Urlaub weiterlesen

Ein Vorgeschmack auf Italien…wir kommen

Venedig

 

In ein paar Wochen ist es soweit! Urlaub! Seele baumeln lassen und Sonne, Berge, Wasser bei Vino Rosso auf sich wirken lassen. Um die Vorfreude noch anzuheizen gibt es heute Polenta!

Polenta vom Blech bunt belegt

Ich muss zugeben, ich habe Polenta als Brei noch nie gegessen, irgendwie empfand ich das immer als langweilig, aber gebraten und mit Kräutern, wie Rosmarin verfeinert mag ich sie sehr. Hier nun einmal die Variante vom Blech…

Polenta2
Polenta vom Blech

Ein Vorgeschmack auf Italien…wir kommen weiterlesen