Archiv der Kategorie: Nachspeisen

Rhabartörtchen mit Baiser / enthält *Werbung

Unsere Heimat echt & gut“ eine Unternehmensgruppe von EDEKA Südwest

Vielleicht hat der eine oder andere sich schon gewundert, da der letzte Post doch schon ein paar Tage zurückliegt. Nun ja wir sind mal wieder umgezogen und nein, das ist nicht unser neues Hobby aber wie wir nun feststellen mussten, ist ein zuhause nicht gleich ein zuhause. Ich habe zudem erst nach meinem Umzug gemerkt, wie schön meine alte Heimat, das Land Brandenburg doch ist. Man merkt oft erst, was einem fehlt, wenn es nicht mehr greifbar ist. Nun hat Baden-Württemberg ganz andere Reize und leider, das muss ich gestehen, habe ich diese in den letzten Monaten ausgeblendet bzw. auch nicht zugelassen, dass sie mit den Reizen des schönen Brandenburgs mit seinen Seen und flacher Landschaft überhaupt konkurrieren könnten. Jetzt heißt es aber „auf zu neuen Ufern“. In unserem neuen Heim ist noch lange nicht alles perfekt eingerichtet aber fühlen wir uns bereits jetzt pudelwohl und das ist ein schönes Gefühl, endlich angekommen zu sein.  Um nun auch die neue Heimat mit Bauchgefühl im wahrsten Sinne kennen zu lernen, habe ich mich aufgemacht, um in meiner neuen Umgebung die besten Einkaufsmöglichkeiten abzuchecken. Rhabarberkuchen

Ein gutes Essen fängt immer bei der Zutat an. Früher habe ich mir nicht so viele Gedanken um die Herkunft meines Essens gemacht, heute lege ich viel Wert auf Qualität und Frische. Im Moment finde ich die Auswahl an Obst und Gemüse etwas Rhabartörtchen mit Baiser / enthält *Werbung weiterlesen

Tarte mit Orangencurd und Meringue

Bald neigt sich die Zeit der Zitrusfrüchte dem Ende, schnappt euch deshalb noch einmal eine Ladung Saftorangen und macht ein Curd daraus, eine erfrischend fruchtige Creme, die man vielseitig verwenden kann. Mischt es einmal unter Joghurt oder Quark und schon habt ihr ein himmlisches Dessert. Ich rühre es auch gern morgens unters Oatmeal, das macht es wunderbar aromatisch. Aber mein absoluter Favorit ist es auf dieser Tarte.Orangencurd-Tarte Rezept Goodlife in mind

Das Orangencurd versteckt sich hier zwischen lockerem mit Orangensaft getränkten Bisquit, knusprigem dünnen Mürbeteig Tarte mit Orangencurd und Meringue weiterlesen

Kaiserschmarrn

Bei uns in der Nähe gibt es eine nette kleine „Almhütte“, die Grimmleralm. Das Essen dort ist wirklich lecker und alles hausgemacht. Das Problem ist nur, dass man dort sehr schlecht einen Platz bekommt, zumindest in der kalten Jahreszeit, wenn man sich in der Hütte niederlassen will, da sollte man besser reservieren. Diese Weisheit hatte ich vor einiger Zeit noch nicht, als ich die Idee hatte, komm lass uns einen Spaziergang machen und in der Hütte einkehren. Es war ein sonniger Tag und ich überlegte schon, was ich mir wohl bestellen würde. Vielleicht einen Germknödel oder besser einen Kaiserschmarrn.Kaiserschmarrn-Kirschen Rezept Goodlife in mind

Oh ja, Kaiserschmarrn, den isst man doch auf einer Hütte und soll ich euch was verraten, ich habe ihn noch nie zuvor selbst gemacht. Kaiserschmarrn weiterlesen

Charlotte aux myrtilles

Meine Liebe zu Frankreich ist wohl hinlänglich bekannt und die Pâtisserien  sind daran nicht ganz unschuldig. Es sind einfach kleine Kunstwerke, die die Franzosen da kreieren. Und bei Kreation wären wir schon beim eigentlichen Thema dieses Beitrages. Heute habe ich nämlich einen alten Post aus meinem Blog neu kreiert. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an meine Kreation, was eigentlich eher eine Kreatur war, als ich mich daran versucht habe ein Eichhörnchen aus Fondant zu formen (hier nochmal zum Nachlesen). Das gab einige Lacher. Es ist immer wieder eine Herausforderung meine Kuchen und Torten schön zu dekorieren aber so filigrane Figuren formen zu wollen habe ich aufgegeben. Manchmal ist weniger einfach mehr und so habe ich heute das Eichhörnchen einfach weggelassen und die Charlotte mit puren Blaubeeren geschmückt. Charlotte aux myrtilles

Das Rezept ist an dem von der Charlotte aux fraises angelehnt, denn auch wenn das Eichhörnchen damals misslungen war, so war die Charlotte aux myrtilles weiterlesen

Haselnusskuchen

Ihr erinnert euch noch, dass wir das Jahr spanisch eingeläutet haben. Zu unserem Tapasabend wollte ich natürlich als Nachtisch oder für später noch etwas Süßes servieren. Ich dachte dabei an eine typisch spanische Mandeltorte und war bereits durch ein Rezept von Malu inspiriert. Mein Vorrat an Backzutaten war nach der Weihnachtszeit etwas geschrumpft und so waren Mandeln gerade aus. Ich hatte aber noch Haselnüsse und so entstand Plan B. Eben keine Tarta de almendras, sondern schlicht und ergreifend eine Haselnusstarte. Beim Rezept hielt ich mich trotzdem an dem von Malu mit leichten Abwandlungen, natürlich ohne Mandeln und da meine Backform nur einen Durchmesser von ca. 16 cm hat, passte ich die Zutaten entsprechend an und reduzierte den Zucker ein wenig. mandel-haselnusskuchen

Vom Ergebnis waren wir alle durchaus begeistert, nicht zu süß und Haselnusskuchen weiterlesen

Rotweinkuchen mit Glühweinmousse

Für alle Erwachsenen, die noch auf der Suche nach einem abgefahrenen Rezept für die diesjährige Weihnachtstorte  oder Dessert sind. Wie wäre es denn mit einem Rotweinkuchen gefüllt mit Glühweinmousse? Das sind zwei in einem.  Ein saftiger schokoladiger Kuchen, nicht zu süß und dazwischen ein luftiges beschwipstes Dessert. Am besten serviert man ihn gleich mit einem Glas Rotwein oder aber einem Glühwein. Rotweinkuchen mit Glühweinmousse weiterlesen

Double Zitruscreme Törtchen

Ich war nie ein Fan von Cremetorten. Buttercreme war mir immer zu fest und zu süß, dann fehlte mir meist die Frische bei so einer Torte und so ein Stück war meist zu groß und zu mächtig. Ich liebe auch aus diesem Grund die französische Pâtisserie, diese Auswahl an kleinen filigranen Törtchen mit so viel Raffinesse, dass man einfach nicht widerstehen kann. Die Anschaffung einer kleinen Springform und zweier Mini-Pie-Backbleche waren daher unausweichlich und gehören mit zu meinen besten Investitionen. Als ich dann neulich beim Kuchenbäcker auf die Creme Double von Dr. Oetker aufmerksam gemacht wurde, fügte sich plötzlich ein Puzzle zusammen. Da war nämlich noch Lemon Curd (Rezept klick hier)  von der letzten Tarte übrig. Einfach allein schon ein Traum oder meine neueste Entdeckung im morgentlichen Oatmeal mit eingerührt … lecker. Weiter überlegte ich schon die ganze Zeit, was ich mit all den kleinen Orangen von meinem Bäumchen, was dieses Jahr reiche Früchte trägt, anstelle. Ja, ich wusste nun ziemlich genau was ich wollte. Kleine Törtchen mit einer lockeren Creme, die aber nicht zusammenfällt, nicht zu süß und mit leichter Zitrusfrische. Und so entstanden diese herrlichen kleinen Zitruscreme-Törtchen mit einer knusprigen Haube aus kleinen Baisersplittern, die im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergehen und die kleinen Kumquats liebevoll in süße Früchtchen verwandelt. Tja und prompt liebe ich ab sofort Cremetörtchen.double-zitrusreme-whoopie

Die Böden habe ich mit 2 Mini-Pie-Backblechen (2 x 12 Formen mit Double Zitruscreme Törtchen weiterlesen

Apfelcremetorte mit Krokant und Apfelchips

Gehetzt, gestresst, ausgepowert so fühlte ich mich oft in letzter Zeit. Viele eigene Vorgaben und Ziele, die nicht zu meiner Zufriedenheit erledigt wurden und der Spaß und die Freude blieben auf der Strecke. Sogar in der Küche fand ich nicht mehr die Entspannung, die ich immer beim Kochen und Backen hatte. Das führte dann schnell zu Unzufriedenheit und dem Grübeln, wie bekomme ich das in den Griff. Die Lösung ist dabei ganz einfach und heißt „Auszeiten und Loslassen“. Ich hatte viel zu lange nicht auf meinem Lieblingsplatz gesessen und die Seele einfach baumeln gelassen. Keiner setzt mir Ziele, das tue ich selbst und was passiert, wenn ich mir einfach mal für die nächste Zeit keine Ziele setze? Nichts! Und wenn ich zu etwas Lust habe dann mache ich es und wenn nicht, dann lasse ich es. Und so zogen meine Lebensgeister von ganz alleine wieder bei mir ein. Und während ich so da saß und Kochbücher und Zeitschriften durchblättere und mein Blick auf die vom letzten Spaziergang eingesammelten Äpfel fiel, da bekam ich Lust auf einen Apfelkuchen. apfelcremetorte-mit-krokant-und-apfelchips

Ja, ein einfacher Apfelkuchen nach Omas Rezept ist zweifelsohne lecker. Mir stand der Sinn aber nach etwas anderem. Ich brauchte eine Torte, etwas cremiges aber nicht zu süß, Apfelcremetorte mit Krokant und Apfelchips weiterlesen

Schoko-Lakritzkaramell-Törtchen à la Snickers nach Elisabeth Johansson für Caro

Diese Törtchen werdet ihr lieben, denn sie sind einfach unwiderstehlich. Ich höre schon…“ihhh Lakritz…“ und ich kann mich nur wiederholen, Lakritz ist nicht gleich Lakritz. Vergesst Lakritzkonfekt aus dem Supermarkt und probiert es aus. Alle, die es probiert haben und vorher gesagt haben, sie mögen „eigentlich“ kein Lakritz nahmen mindestens noch ein zweites Törtchen. Schoko Lakritzkaramelltörtchen SnickersNicht wahr, Töchterchen???? 🙂 und deshalb bekam sie mein Töchterchen auch zu ihrer Überraschungsabschiedsparty. Schoko-Lakritzkaramell-Törtchen à la Snickers nach Elisabeth Johansson für Caro weiterlesen

Trüffelpralinen mit Schuss

*Werbung

Heute geht es in den wunderschönen Schwarzwald. Ich bin nun schon ein halbes Jahr im Schwabenland und noch immer ist vieles fremd um mich herum. Den Sommer haben wir genutzt für viele Ausflüge ins Umland. Mein Mann hat mir die schönsten Ecken gezeigt und immer wieder stelle ich fest, dass das noch nicht alles ist. Als ich vor einiger Zeit eine Einladung von der Schwarzwälder Hausbrennerei Schladerer bekam, da war ich sofort begeistert. Zum einen wegen der Tatsache, ein Unternehmen aus der Region unter die Lupe nehmen zu dürfen, denn man lud uns zu einer kleinen, persönlichen Führung durch die Hausbrennerei ein. Ich war happy einen weiteren Teil des Landes und der Leute kennenzulernen. Zum Anderen war es aber auch eine Herausforderung mit den neuen Liqueuren zu experimentieren und ich liebe Herausforderungen und Experimente in der Küche. Aber bevor ich euch zeige, was ich damit angestellt habe, möchte ich euch auf einen kleinen Schlenker in die Hausbrennerei Schladerer mitnehmen.Schauinsland
Der Tag bis zur Ankunft in Staufen im Markgräflerland war chaotisch und stressig. Trüffelpralinen mit Schuss weiterlesen