filet-Kartoffelgratin-Rosenkohl-Maronen

Rinderfiletsteaks, Kartoffelgratin und karamelisierte Rosenkohl-Maronen

Die letzten Tage vor Weihnachten. Für Kurzentschlossene habe ich noch ein schnelles aber durchaus festliches und köstliches Gericht. Zarte Rinderfiletsteaks dazu Kartoffelgratin und zarte Rosenkohlröschen mit karamelisierten Maronen… Na läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen? Dazu ein Grand Cru aus Bordeaux und Weihnachten ist gerettet 🙂 Aber natürlich schmeckt dieses Gericht auch an allen anderen Tagen im Winter, ihr müsst also jetzt nicht die ganze Weihnachtsplanung umstoßen und könnt euch auch darauf freuen, dass auch danach weiter gut gegessen wird. Rinderfiletsteaks, Kartoffelgratin und karamelisierte Rosenkohl-Maronen

filet-Kartoffelgratin-Rosenkohl-Maronen

 

Ich liebe Kartoffelgratin und in der Kombination mit einem zarten Steak sowie feinen Rosenkohlröschen leicht angeröstet und mit karamelisierten Maronen vermengt in der Winterküche mein absolutes Highlight. Rinderfiletsteaks, Kartoffelgratin und karamelisierte Rosenkohl-Maronen

Rinderfiletsteaks, Kartoffelgratin und Rosenkohl-Maronen
 
Autor:
Zutaten
  • 4 Rinderfiletsteaks á 150-200 g
  • 500 g Kartoffeln
  • 150 ml Sahne
  • geriebener Gouda oder anderer Gratinkäse
  • Abrieb von der Muskatnuss
  • 500 g Rosenkohl
  • eine Handvoll Maronen
  • Salz, Pfeffer, Zucker zum karamelisieren
Zubereitung
  1. Kartoffelgratin
  2. *************************************************
  3. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
  4. Damit es schneller geht die Kartoffeln kurz aufkochen.
  5. In eine Auflaufform schichten.
  6. Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verrühren und über die Kartoffeln gießen.
  7. Geriebenen Käse darüber streuen
  8. Im Backofen bei ca. 200 Grad für 20 Minuten fertig garen.
  9. Rosenkohl mit karamelisierten Maronen:
  10. *************************************************
  11. Rosenkohl putzen und in reichlich Salzwasser bissfest kochen.
  12. Frische Maronen in der Mitte kreuzweise einschlitzen und im Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten zubereiten.
  13. Rosenkohl abgießen und mit geriebener Muskatnuss verfeinern.
  14. Die Maronen aus der Schale holen.
  15. In einer Pfanne ca. 1 EL Zucker karamelisieren lassen und zuerst die Maronen hierin schwenken und anschließend den Rosenkohl mit unter schwenken, salzen und pfeffern.
  16. *************************************************
  17. Rinderfiletsteaks vor dem Braten unbedingt ca. 20 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  18. Eine Pfanne mit etwas Ghee (oder Butter) erhitzen und die Steaks von beiden Seiten kurz anbraten.
  19. Anschließend in Alufolie im Backofen bei 100 Grad noch 10 Minuten ruhen lassen.
  20. Beim Servieren mit frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen oder Salz und Pfeffermühle zum selber würzen dazu stellen.

Nicht vergessen den Wein gegebenenfalls schon zu öffnen, damit er „atmen“ kann und seinen Geschmack zum Essen vollends entwickelt.

filet-Kartoffelgratin-Rosenkohl-Maronen

 

Mit diesem Rezept und einem Glas Wein stoße ich gedanklich mit euch an und wünsche euch ein phantastisches Weihnachtsfest jedem so wie er es am liebsten mag. Rinderfiletsteaks, Kartoffelgratin und karamelisierte Rosenkohl-Maronen

Eure Doreen

Facebook

2 Gedanken zu „Rinderfiletsteaks, Kartoffelgratin und karamelisierte Rosenkohl-Maronen“

  1. Hallo Frau Doreen Vollmer
    wieder ein leckeres Essen gezaubert. Da koennen die Feiertage kommen . Ich wünsche Euch ein ruhiges und
    froehes Fest. Bei uns ist soweit alles vorbereitet so das
    es keinen Stress gibt. Ein gesundes Wiedersehen.

    Herzliche Grüße
    L. Vollmer

    1. Ha, nein an den neuen Namen habe ich mich noch nicht gewöhnt 😉
      Ja, nun kann Weihnachten kommen und ich freue mich auf ein wirklich ruhiges Fest, natürlich mit gutem Essen und viel Besinnlichkeit. Ich wünsche dir auch schöne Festtage.
      Herzliche Grüße
      Doreen Vollmer 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: