Kürbiskuchen mit Trauben und Walnüssen

Kuerbiskuchen-Weintrauben-Walnuss

Gestern hatten wir unseren traditionellen Flammkuchenabend. Für die Tischdeko kam dieses Jahr die Weinernte vom Balkon zum Einsatz.Tischedo-Herbst

Weiter wurde ein Kürbis als Laterne ausgehöhlt… Dies hatte zur Folge, dass heute ganz viele Trauben und Kürbisfleisch verwertet werden wollten. Und da Sonntag ist und ein Sonntag ohne Kuchen kein richtiger Sonntag ist, beschloss ich einen Kürbiskuchen mit Weintrauben zu machen. Walnüsse waren auch noch da und so kamen auch diese grob gehackt in den Kuchen.Kuerbiskuchen-Weintrauben-Walnuss

Ich hatte noch nie zuvor einen Kürbiskuchen gemacht aber dafür einen Karottenkuchen und da nahm ich das Rezept und tauschte die Möhren einfach mit Kürbis aus und war ganz gespannt. Und es hat funktioniert. Ein herrlich saftiger Kuchen, der trotzdem fluffig ist. Die Trauben im Kuchen sorgen für eine angenehme Frische und die grob gehackten Walnüsse geben den Biss.Kuerbiskuchen-Weintrauben-Walnuss

Ich bin wirklich erstaunt, was sich aus Kürbis alles machen lässt. Dachte ich letztes Jahr schon, ich hätte alles ausprobiert so sind nun Kürbisbrot, Kürbis-Gnocchi und Kürbiskuchen hinzugekommen und letztens in einem Restaurant habe ich ein Dessert „Dreierlei vom Kürbis“ gegessen, welches aus Eis mit Kürbiskernöl, geröstetem Kürbiskernen und einem Kürbismousse bestand, das war soooo lecker, das muss ich auch unbedingt mal probieren.Kuerbiskuchen-Weintrauben-Walnuss

Aber hier nun erstmal das Rezept für den saftigen

 Kürbiskuchen mit Trauben und Walnüssen

Kürbiskuchen mit Trauben und Walnüssen
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 500 g geraspelter Kürbis
  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 1 TL echter Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 100 gemahlene Mandeln
  • 1½ TL Natron
  • 2 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 150 g blaue kleine Trauben
  • eine handvoll gehackte Walnüsse
  • ****************************************
  • Für den Guss
  • 150g Puderzucker
  • Saft einer halben Orange
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Eier schaumig schlagen und Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen, solange rühren bis die Masse schaumig ist, danach das Öl langsam unter rühren einfließen lassen.
  3. Mehl sieben und mit dem Natron, Zimt und Salz vermischen und langsam unter den Teig rühren.
  4. Nun die Mandeln, den geraspelten Kürbis und die gehackten Nüsse unterheben.
  5. Zum Schluss die Trauben vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in eine Springform (ca. 25 cm Durchmesser) füllen und 45 Minuten (Stäbchenprobe) backen.
  7. Den Kuchen etwas auskühlen lassen.
  8. Für den Guss Traubenzucker mit dem Orangensaft verrühren und über den Kuchen verteilen.

Das Urteil meiner Testesser im Haus schön saftig und die Trauben darin genial. Ergebnis…der halbe Kuchen ist weg 🙂 und die Laune selbst bei grauem Herbstwetter bestens 🙂 Das nenne ich mal den Herbst mit seinen eigenen Waffen schlagen, denn er vereint die Früchte des Herbstes und vertreibt jeden Herbstblues. Mehr Rezepte zu diesem Thema findet ihr übrigens bei den Kochmädchen nebenan und ihrem Blogevent dazu, bei dem ich mich mal wieder einreihe 🙂

Banner-Blogevent_Rezepte-gegen-den-Herbstblues

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

Und noch ein kleiner Nachtrag, den Kuchen findet ihr jetzt auch in der Herbstausgabe des Online-Magazins Aromenspiele neben ganz vielen anderen Rezepten, Tipps und Anregungen rund um den Genuss im Herbst.

Eure Doreen

Facebook

2 Gedanken zu „Kürbiskuchen mit Trauben und Walnüssen“

    1. Das war mein erster Kürbiskuchen und ich bin auch ganz begeistert. Ein saftiger Kuchen, wird daher nicht der letzte Kuchen mit Kürbis sein. Muss mir gleich mal deine Variante anschauen 😉
      Liebe Grüße
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: