Archiv der Kategorie: Reisebericht

Paris in 1 1/2 Tagen

Wir überlegen gerade, wo es dieses Jahr in den Urlaub hingehen soll. Ups, Urlaub? Da fehlt doch was und zwar meine Rückschau auf den letzten Urlaub. Unglaublich, wie die Zeit vergeht, ist es doch schon wieder ein paar Monate her und wenn auch alles vergeht, so bleiben doch die Erinnerungen und diese möchte ich nun hier festhalten und tauche damit ein und gehe die Reise noch einmal durch. Diese begann letztes Jahr Ende September in der wunderschönen Stadt Paris.

Paris vom Eiffelturm
Paris vom Eiffelturm

Frankreich hat mich ja schon längst überzeugt aber bei Paris war ich skeptisch. Ich habe diese Stadt vor vielen Jahren das erste Mal Paris in 1 1/2 Tagen weiterlesen

Salzburg ist immer eine Reise wert

Am ersten Juniwochenende war ich in der wunderschönen Stadt Salzburg. Grund meines Besuches war die Bloggerconvention „SALT AND THE CITY“. Ein Event zu dem sich ca 200 Blogger aus 6 Ländern trafen. Organisiert wurde das Ganze von Sonja, Claudia, Caro und Eva (S&TC), alle selbst Bloggerinnen, die nun schon im zweiten Jahr in Folge dieses Event auf die Beine gestellt haben. Auf dem Progamm standen viele Workshops und Vorträge aber die vier haben uns dabei auch noch Salzburg zu Füßen gelegt.Salzburg-Citytrip

Am Freitag Nachmittag starteten wir im Schloss Mirabell in mehreren kleinen Gruppen mit dem Food- und Craftwalk. Ich war in der Gruppe von Claudia, die uns viele nützliche Tipps und Empfehlungen zu ihren Lieblingsplätzen gab. So schlenderten wir durch die verträumten Gassen immer auf Mozarts Spuren zu Salzburg ist immer eine Reise wert weiterlesen

Toskana unsere letzte Station

Heute geht es nun endlich weiter mit dem Reisebericht. Von Ligurien ging es in die Toskana. Das war keine allzu lange Fahrt und so haben wir die Hinfahrt gleich genutzt, um eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu besuchen und zu checken, ob denn der Turm noch steht. Die Rede ist von Pisa und seinem schiefen Turm. Man muss ja mal ehrlich zugeben, wenn heute ein Haus errichtet wird, was sich absenkt und in Schieflage gerät, dann wäre dies eine Bauruine und der Bauherr könnte sich festhalten, wenn über ihn die Welle von Klagen hereinbricht. Pisa hat genau dies zum Anziehungspunkt gemacht. Es ist aber auch beeindruckend, vor diesem schiefen Turm zu stehen. Hier konnte man nun auch zu genüge beobachten, wie diese zu millionenfach kusierenden Fotos mit Menschen entstehen, die den Turm versuchen abzustützen. Nein, hier gibt es kein solches Bild, sondern einfach schlicht den schiefen Turm von Pisa. Nach einem kleinen Bummel durch die Altstadt setzten wir unsere Fahrt fort.Reisebericht Toskana

Toskana unsere letzte Station weiterlesen

Das Fenster zur CÔTE D’AZUR

Wie versprochen nehme ich euch weiter mit auf unsere wundervolle Reise. Nach der Fahrt durch die Rhone Alpes (klick) machen wir heute Station in Saint-Raphaël . Wenn ich an die Tage an der Côte d’Azur zurückdenke, denke ich an laute Zikadenkonzerte, rote Felsen, azurblaues Meer, Sonne, Besuch der La Tarte Tropézienne und der weltbesten Tarte au citron und dem Fenster zum Meer. Aber der Reihe nach. Wir kamen so gegen 18 Uhr in unserem Hotel „Les Roches Rouges“ an. Wir hatten dieses Hotel unter folgenden Gesichtspunkten gewählt: direkt am Meer (Punkt!). Anfangs waren wir etwas skeptisch. Das Hotel lag direkt an einer viel befahrenen Straße, was wir aber gewusst haben. Aber alle Zimmer gingen zum Meer hinaus. Der Clou war, dass man zwar von der Straße das Hotel betrat aber zu unserem Zimmer, was im Erdgeschoss lag, mit dem Fahrstuhl hinab fuhr. So bekamen wir von der Straße gar nichts mit und unser Zimmer hatte eine kleine Terrasse mit direktem Zugang zum Meer. Ein kleines weißes Zimmer. Aber alles was wir hier brauchten lag vor der Tür.Azur

Das Fenster zur CÔTE D’AZUR weiterlesen

Segeltörn auf der Ostsee

Jedes Jahr im August findet die Hansesail in Rostock und Warnemünde statt. Ein riesiger Rummel mit Jahrmarkt säumt das Hafengelände, Menschenmassen tummeln sich hier. Die eigentlichen Stars liegen jedoch im Wasser: viele Segelschiffe, keine kleinen Bötchen, nein riesige Segelschiffe mit einem Mast, zwei oder drei Masten. Sogar ein Viermaster haben wir gesehen. Und wir waren auch mit von der Partie. Meine langjährige Freundin wohnt dort wo andere Urlaub machen in dem schönen Kurort Kühlungsborn unweit von Rostock entfernt. Mindestens einmal im Jahr besuche ich sie dort. Dieses Jahr fiel der Besuch zusammen mit der Hansesail.Möve

Segeltörn auf der Ostsee weiterlesen

Roadstertour durch die Rhone Alpes

Ach ja, Urlaub ist die schönste Jahreszeit. Dieses Jahr haben wir unseren eigenen Rekord aus dem letzten Jahr getoppt. Ganze 4400 Kilometer waren es diesmal. Im Programm stand wieder Italien aber diesmal auch mit einem längeren Tripp durch Frankreich. Und damit fange ich gleich mal an. Also bevor man in Frankreich ankommt muss man von uns aus erstmal eine Weinwanderung in Stuttgart absolvieren.IMAG0041[1]

In der Heimat von Uwe findet alljährlich am Götzenberg bei Stuttgart eine Weinwanderung statt. Hier werden verschiedene Weine in Abständen von 10- bis 15minütigen Wanderwegen angeboten. Das war schon einmal ein guter Auftakt, da wir im Laufe unserer  Reise noch verschiedene Weinregionen kreuzen und natürlich auch verkosten sollten. Roadstertour durch die Rhone Alpes weiterlesen

Ein Wochenende in der goldenen Stadt Prag

Prag ist von uns nur einen Katzensprung entfernt. In 330 km, also in ca. 3 1/2 Stunden gemütlicher Autofahrt fix zu erreichen und genau so haben wir es gemacht. Wir, das sind in dem Fall meine Tochter und ich. 2 1/2 Tage nur für uns, in fremden Straßen auf Entdeckungstour. Die Hotels sind unglaublich günstig. Unser Quartier war das Hotel Astoria. Sehr gut gelegen in 10 Minuten ist man von dort per Fuß an allen bekannten Orten, wie der Karlsbrücke, dem Wenzelplatz, der Altstadt mit seiner berühmten Uhr oder auch in der Einkaufsstraße. Ein Wochenende in der goldenen Stadt Prag weiterlesen

Lissabon und meine teuerste Straßenbahnfahrt…

Es sollte ein Trip der besonderen Art werden. Nun, das war er auch, wenn auch anders als geplant.

Wir haben uns wahnsinnig auf unseren Kurztrip nach Lissabon gefreut und waren gut vorbereitet. Dank Daniel von Lissabon Insider hatten wir auch bereits im Vorfeld einige Anlaufstationen und zwei Restaurantbuchungen. Vielen lieben Dank nochmals an Daniel für die super Tipps und den netten Kontakt. Lissabon und meine teuerste Straßenbahnfahrt… weiterlesen