Brownie + Cheesecream + Karamell = Seelenstreichler

Hilfe! Ich stecke gerade im Herbstblues 🙁 und brauche dringend einen Seelenstreichler!!! Der Sommer hat sich endgültig verabschiedet und der Herbst winkt ihm mit fallenden Blättern hinterher. Eigentlich auch eine schöne Jahreszeit. Zeit es sich daheim gemütlich zu machen, Kerzen anzuzünden und natürlich auch die Zeit der deftigen Gerichte. Trotzdem stecke ich fest. Da hilft nur Schokolade. Sarah hat auf ihrem Blog Das Knusperstübchen  vor einiger Zeit ein so leckeres Rezept gepostet, welches ich hier nachgebacken habe. Vielen Dank Sarah! Das Ergebnis ist einfach zum dahinschmelzen und wird hiermit von mir als Seelenstreichler bestens geeignetes Rezept beworben. Brownie Cheesecream Karamell Seelenstreichler

Um ganz sicher zu gehen, dass der Brownie seine Aufgabe gut erfüllt und auch um den Sommer doch noch einmal beiwohnen zu lassen eine Kugel Vanilleeis und Beeren dazu servieren und versprochen, danach lacht die Sonne wieder, zumindest in euren Gesichtern 😉

5.0 from 1 reviews
Brownie mit Cheesecreame & Karamell
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Recipe type: Brownie mit Cheesecream & Karamell
Zutaten
  • Für den Brownieteig:
  • 150 ml dunkles Bier
  • 125 g Butter
  • 40 g Kakao
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 g brauner Zucker
  • 150 g Zucker
  • 100 ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1,5 TL Natron
  • Prise Salz
  • *******************************
  • Für das Karamell:
  • 150 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 100 ml Sahne
  • *******************************
  • Für die Cheese Cream:
  • 250 g Frischkäse
  • 80 ml Sahne
  • *******************************
  • Für das Topping:
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Pflanzenöl
Zubereitung
  1. Für den Brownieteig werden das Bier zusammen mit der Butter, dem Kakao und der Schokolade langsam erhitzt bis alles geschmolzen ist. Während dessen in einer Rührschüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die Buttermilch unterrühren. Danach die flüssige Kakaocreme schübchenweise dazugeben und weiterrühren. Das Mehl mit einer Prise Salz und dem Natron vermischen und ebenfalls unter den Teig rühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (Durchmesser ca. 27 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.
  2. Für das Karamell Zucker und Butter in einen Topf geben und erhitzen. ACHTUNG! Nicht rühren! Der Zucker fängt an zu karamellisieren, hierbei niemals rühren! Wenn die Masse flüssig ist, die Sahne vorsichtig dazugeben und jetzt rühren und danach abkühlen lassen.
  3. Für die Cheese-Cream wird der Frischkäse kurz aufgeschlagen und anschließend die Sahne untergerührt bis eine schöne Creme entsteht. Hier könnt ihr anstatt Zucker etwas von der Karamellsauce unterrühren.
  4. Nun wird der ausgekühlte Brownie einmal geteilt und auf die eine Hälfte die Cheese-Cream verteilt und klecksenweise etwas von der Karamellsauce. Danach den zweiten Boden aufsetzen und die restliche Karamellsauce hierauf verteilen. Den Kuchen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Für das Topping die Schokolade im Wasserbad mit dem Öl schmelzen lassen und auf den abgekühlten Kuchen verteilen. Danach für 3-4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.

Brownie Cheesecream Karamell Seelenstreichler

Der Brownie alleine ist schon herrlich saftig, schokoladig und fluffig und ist bei mir nun abgespeichert und wird sicher noch oft verwendet. Vielleicht beim nächsten Mal mit Nüssen oder fruchtig eventuell mit Birnen und schon geht es mir besser 🙂

Und wenn ich so nun überlege kann ich dem Herbst doch viel Gutes abgewinnen und es bleibt ja nicht nur die Hoffnung, sondern die Gewissheit der nächste Frühling und Sommer kommen bald schon wieder.

Lasst es euch gut gehen und genießt jeden Tag.

Eure Doreen

Facebook

11 Gedanken zu „Brownie + Cheesecream + Karamell = Seelenstreichler“

  1. Liebe Doreen,
    oh ja, das habe ich auch gesehen bei der Sarah! Jetzt schmelze ich wieder dahin. Das sieht aber auch verdammt lecker aus. Ich muss sagen, ich mag den Herbst mit seinen bunten Farben sehr gerne! Eine schöne Zeit zum Spazierengehen :).
    Dann mach es dir gemütlich.
    Liebe Grüße,
    Nadine

  2. Liebe Nadine,
    den musst du unbedingt probieren, der ist echt super saftig und lecker. Besonders der Teig, da kann man ja dann viel mit anstellen und abwandeln. Ich mag den Herbst irgendwie schon auch aber erstmal, wenn der Sommer geht bin ich etwas melancholisch aber wenn die Phase dann vorbei ist, heiße ich den Herbst in seinem bunten Kleid willkommen 😉
    Mach dir einen schönen Tag, mich hat leider eine fiese Erkältung heimgesucht 🙁
    Liebe Grüße
    Doreen

    1. Liebe Nadine,
      vielen Dank, das ist lieb von dir. Ja, der Husten ist zur Zeit am nervigsten.
      Ich trinke z.Zt. frischen Pfefferminztee (habe ja noch Kräuter auf dem Balkon 😉 und Ingwer. Das mit Rettich muss ich mir merken und mal gucken, ob ich ihn hier bekomme.
      Liebe Grüße
      Doreen

  3. Ingwer ist gut! Ich glaube der sollte auch helfen. Habe den Rettich vorher auch noch nie bewusst gesehen. Mal schauen, was ich damit anstelle. Einen Hustensaft brauche ich ja gerade nicht. Dir würde er jetzt gut tun. Schade, dass du nicht gleich um die Ecke wohnst. Wie war eigentlich der Foodblogday?
    LG, Nadine

  4. Foodcamp war wirklich klasse. Es war vor allem interessant viele Gesichter hinter den einzelnen Blogs mal kennenzulernen. Es wurde viele Infos ausgetauscht und natürlich wurde ohne Ende geschlemmt. Wenn es passt bin ich beim nächsten Mal wieder dabei, vielleicht du ja auch, damit auch wir uns endlich mal kennenlernen 😉
    Gute Nacht, Doreen

  5. Das freut mich Doreen! Ja, es ist immer schön, wenn man die Gesichter hinter den Blogs auch mal persönlich sieht. Ein paar kenne ich auch schon, aber oft habe ich wenig Zeit, um an diesen ganzen Veranstaltungen teilzunehmen. Dich kennenzulernen würde mich aber riesig freuen :). Das kriegen wir bestimmt noch mal hin 🙂
    Lg, Nadine

    1. Ja, es geht mir ähnlich, deshalb kenne ich kaum jemand hinter den Blogs. Von daher war es schön, dass es diesmal geklappt hat. Und irgendwann werden wir uns auch noch über den Weg laufen 😉 das würde ich auch riesig freuen.
      Bis denne,
      Doreen

  6. Liebe Malene,
    vielen Dank für deinen Kommentar und es freut mich natürlich sehr, deinen Geschmack getroffen zu haben…da haben wir etwas gemeinsam 😉 Mein Favorit dabei ist Karamell.
    Liebe Grüße
    Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: