weihnachtsbaeckerei

Weihnachtsbäckerei mit pelzigem Besuch

Dieses Jahr brauchte es schon etwas Motivation, damit sich die Keksdosen füllten. Denn in den letzten Jahren habe ich immer mit meinen Berliner Mädels zusammen Plätzchen gebacken. Das war immer ein Riesenspaß. Durch die große Entfernung war es uns dieses Jahr nicht möglich an dieser Tradition festzuhalten. Allgemein ließ die Advents- und Weihnachtsstimmung dieses Jahr etwas auf sich warten aber nach unserem Besuch am 2. Adventwochenende in Straßbourgh war es um mich geschehen. Diese Stadt ist so märchenhaft geschmückt, dass es einem einfach warm ums Herz wird und das Funkeln in den Augen aus Kindheitstagen zurückkehrt. Am nächsten Tag verwandelte sich sodann meine Küche in eine Weihnachtsbäckerei.weihnachtsbaeckerei

 

Im Hintergrund sangen Elvis Presley, Frank Sinatra, Bing Crosby, Ray Charles & Co die Klassiker der amerikanischen Weihnachtslieder…ich liebe diese schnulzigen Christmassongs.  Und dann lagen da auf dem Tisch noch diese wundervollen Bilder, denn an meinem Geburtstag bekam ich von meiner Schwiegermutter zwei fabelhafte von ihr selbst gemalte Bilder von meinem Lieblingstier dem Eichhörnchen geschenkt. Im Hintergrund ist eines davon zu sehen. Ist das nicht süß? Meine Schwiegermutter ist über 80 Jahre alt und malt noch solche tollen Bilder, die bis ins kleinste Detail einfach vollendet schön sind. Vielleicht sind diese kleinen Nager schuld, dass sich nun in all meinen diesjährigen Plätzchen Nüsse in allen Variationen wiederfinden 🙂 So gibt es dieses Jahr Florentiner à la Doreen u.a. mit kandierten Kumquats (ihr erinnert euch?) oder Nusskipferl mit Espresso. Hmmm und ganz besonders lecker Schokoküsse mit Toffee-Haselnuss-Füllung sowie knusprige Lebkuchentaler mit Mandelsplittern.weihnachtsbaeckerei4

5.0 from 1 reviews
Weihnachtsbäckerei
 
Autor:
Zutaten
  • A) FLORENTINER à la Doreen
  • 50 g kandierte Kumquat (ca. 6 Kumquat + 100 g Zucker)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g gehackte Walmüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 30 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 70 g Sahne
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • **************************
  • B) SCHOKOKUSS mit Toffeefüllung
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 250 g Mehl
  • 125 g Kakao
  • Prise Salz
  • 220 g weiche Butter
  • 220 g Zucker / 70 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Sahne
  • Mark einer Vanilleschote
  • ca. 30 blanchierte Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Wasser
  • **************************
  • C) LEBKUCHENTALER mit Mandelsplitter
  • 50 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Mehl
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 2 Eiweiß
  • 200 g gehackte Mandeln
  • **************************
  • D) NUSSKIPFERL mit Espresso
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g kalte Butter
  • 50 g Puderzucker
  • Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 3 Prisen gemahlener Kardamon
  • ½ TL fein gemahlenes Espressopulver
  • 125 g Mehl
  • 2 TL Kakaopulver
  • 50 g Vollmilchschokolade
Zubereitung
  1. A) FLORENTINER à la Doreen
  2. Für die kandierten Kumquats, diese waschen und in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden, in Zucker wälzen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad karamelisieren. Nach dem Abkühlen nochmal in Zucker wälzen und klein hacken. *** Für die Florentiner den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. *** Eine Backsilikonmatte auf ein Backblech legen. *** In einer Pfanne zunächst die Butter schmelzen dann Zucker, Mehl und Sahne unterrühren und vorsichtig hellgelb karamellisieren. *** Dann die gehackten Nüsse und kandierten Kumquats unterrühren. *** Kleine Kreise mit Hilfe eines Dessertringes auf die Silikonmatte formen und mit Backofen ca. 15 Minuten goldgelb backen. *** Nach dem Abkühlen Zartbitterschokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen und die Böden der Florentiner damit bestreichen. *** Wer eine Strukturmatte hat, kann die Böden damit noch verzieren. Dazu kurz vor dem Erkalten der Schokolade Strukturmatte auflegen und nach aushärten der Schokolade abziehen.
  3. **************************.
  4. B) SCHOKOKUSS mit Toffeefüllung
  5. Für die Toffeefüllung die geschlossene Dose gezuckerte Kondensmilch in einem Topf mit kochendem Wasser ca. 2 Stunden kochen, dabei darauf achten, dass die Dose immer mit Wasser bedeckt ist. *** Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. *** Butter und 220 g Zucker schaumig schlagen, Eigelb und Sahne und Vanillemark unterrühren. *** Mehl darübersieben, Kakao und Prise Salz untermengen. *** Auf einen Teller 70 g Zucker verteilen, mit einem Teelöffel den Teig portionieren, kleine Bällchen formen und im Zucker wälzen. *** Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und in die Mitte ein kleine Mulde drücken. *** Ca. 5 Minuten im Backofen backen. Während dessen die Toffeefüllung aus den Dosen in eine Spritztüte füllen, nach 5 Minuten Backzeit in die Mulden die Toffeefüllung spritzen und weitere 5 Minuten backen. *** Für die kandierten Haselnüsse, 100 g Zucker und 2 TL Wasser vorsichtig goldgelb karamellisieren und die Haselnüsse damit überziehen. Am besten eignet sich dafür eine Silikonmatte. Nach dem Aushärten auf die Mitte der fertigen Plätzchen setzen.
  6. **************************
  7. C) LEBKUCHENTALER mit Mandelsplitter
  8. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. *** Butter schmelzen, in einer Schüssel mit Puderzucker, Mehl, Lebkuchengewürz und Eiweiß verrühren. *** Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech Kreise von ca. 5 cm, z. B. mit Hilfe eines Dessertringes hauchdünn formen. *** Gehackte Mandeln darauf verteilen und im Ofen ca. 7 Minuten goldbraun backen.
  9. **************************
  10. D) NUSSKIPFERL mit Espresso
  11. Die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne vorsichtig anrösten. *** Anschließend zusammen mit Butter, Puderzucker, Salz, Eigelb, Kardamon, Espressopulver und Mehl zu einem Teig verkneten und diesen ca. 1 Std. kühl stellen. *** Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. *** Ein Backblech mit Backpapier belegen. *** Aus den Teig walnussgroße Kugeln formen und zu Kipferln rollen und biegen. *** Ca. 15 Minuten goldbraun backen. *** Anschließend mit Kakaopulver bestäuben. *** Die Vollmilchschokolade über dem Wasserbad schmelzen und die erkalteten Kipferl am Ende darin eintauchen.

weihnachtsbaeckereiweihnachtsbaeckereiDie Rezepte stammen nicht alle aus meiner Feder. Die Ideen und Anregungen fand ich in meinen beiden Lieblingsmagazinen “Lust auf Genuss” und “Sweet Dreams”, sind aber von mir etwas abgewandelt und nach meinem Vorratslager ummodeliert worden. Ich mag ja besonders, wenn ich die Plätzchen nicht ausrollen und ausstechen muss, da reißt mir meist schnell die Geduld, den Teig immer wieder aufs Neue auszurollen und auszustechen, womöglich bleibt die Hälfte des Teiges in der Ausstechform kleben, deshalb fand ich die Form meiner diesjährigen Plätzchenbäckerei besonders entspannend. Eine Ladung ging sodann an meine Liebsten und natürlich allen voran bekam meine Schwiegermutter eine Dose als kleines Dankeschön für dieses wundervolle Bild.squirrel

Damit wünsche ich Euch allen einen wunderschönen 3. Advent.

Eure Doreen

Facebook

4 Gedanken zu „Weihnachtsbäckerei mit pelzigem Besuch“

  1. Liebe Doreen,
    ich kann mich nur ganz herzlich bedanken, Deine Weihnachtsplätzchen sind so köstlich, das ich sie in kurzer
    Zeit alle aufgessen habe. Jedes für sich eine besondere Kreation. Damit bestätige ich Dir Du gehörst zu den besten
    Baeckerinnen und auch Koechinnen.

    Liebe Grüße
    Lene

    1. Ach, liebe Lene vielen Dank für dieses schöne Kompliment und es freut mich, dass sie dir gut geschmeckt haben. An dieser Stelle kann ich dir übrigens viele Komplimente für deine Bilder weiterreichen, die mich auf verschiedenen Kanälen erreicht haben. Alle sind von deinen Bildern fasziniert.
      Liebe Grüße
      Doreen

  2. Liebe Doreen,

    mir fehlt nach unserem Umzug ins Ausland (😅) auch ein bisschen die Tradition des Plätzchen-Backens mit meinen Schwestern….aber ich denke, dass mir deine Rezepte für die Weihnachtsplätzchen die Traurigkeit ein wenig bessern, sie sehen einfach fantastisch aus! Und Karamell-Toffee?!? Wow!

    Danke, liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Johanna von
    Dinner4friends

  3. Liebe Johanna,
    vielen Dank für deine lieben Worte und es freut mich, wenn ich dich mit den Rezepten inspirieren und aufheitern kann. Ich wünsche dir auch noch eine schöne Vorweihnachtszeit und frohe Weihnachten.
    Herzliche Grüße
    Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: