Schoko Lakritzkaramelltörtchen Snickers

Schoko-Lakritzkaramell-Törtchen à la Snickers nach Elisabeth Johansson für Caro

Diese Törtchen werdet ihr lieben, denn sie sind einfach unwiderstehlich. Ich höre schon..."ihhh Lakritz..." und ich kann mich nur wiederholen, Lakritz ist nicht gleich Lakritz. Vergesst Lakritzkonfekt aus dem Supermarkt und probiert es aus. Alle, die es probiert haben und vorher gesagt haben, sie mögen "eigentlich" kein Lakritz nahmen mindestens noch ein zweites Törtchen. Schoko Lakritzkaramelltörtchen SnickersNicht wahr, Töchterchen???? 🙂 und deshalb bekam sie mein Töchterchen auch zu ihrer Überraschungsabschiedsparty. Das Töchterchen ist nämlich mal wieder aus dem Nest geflogen und noch weiter als die Zugvögel es tun und vor allem noch viel länger. Nach Australien hat es sie verschlagen meinen kleinen Globetrotter. Der Abschied fiel mir diesmal besonders schwer, denn Australien ist zwar nicht aus der Welt aber doch auf der anderen Seite der Welt. Schoko Lakritzkaramelltörtchen SnickersDie Schoko-Lakritzkaramell-Törtchen waren somit nicht nur eine Überraschung für die Party, sondern dienten auch als Trost und Schokolade macht erwiesenermaßen glücklich und tröstet über vieles hinweg. Oh je, ich werde nun bestimmt in den nächsten 11 Monaten einiges an Hüftgold zu legen, wenn ich mich an dieses Rezept des Trostes halte 🙂 Vielleicht aber dienen sie ja auch eines Tages als Lockmittel und ich kann meinen kleinen Zugvogel damit nach Hause führen. So lange für dich, liebe Caro und für alle anderen Schokoholics, Lakritzfans und solche die es werden wollen und für alle, die gerade Trost brauchen hier das Rezept:Schoko Lakritzkaramelltörtchen Snickers
Schoko-Lakritzkaramell-Törtchen à la Snickers nach Elisabeth Johansson
 
Autor:
Zutaten
  • Für den Mürbeteig:
  • 200 g kalte Butter
  • 105 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • ****************
  • Für die Lakritzkaramellfüllung:
  • 150 g Butter
  • 85 g Zucker
  • 100 ml heller Sirup
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Lakritzpulver
  • ****************
  • Für die Glasur:
  • 100 g Milchschokolade
  • 75 ml Sahne
  • 1 TL heller Sirup
  • 1 TL Butter
  • ****************
  • Außerdem:
  • 100 g gesalzene Erdnüsse
  • Pie-Backform oder Tarteform
Zubereitung
  1. Für den Mürbeteig, die Butter würfeln und mit den anderen Zutaten schnell zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie mindestens ½ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Den Teig ausrollen und entweder in eine Pie-Backform oder eine andere Tarteform, welche zuvor eingefettet wird auslegen.
  4. Mit Backpapier abdecken und getrocknete Erbsen zum Blindbacken darauf verteilen. Ca. 10-12 Minuten backen, abkühlen lassen, Erbsen entfernen.
  5. Für die Füllung, die Butter in einem Topf erhitzen, so dass sie schmilzt, dann die anderen Zutaten hinzufügen und unter rühren leicht köcheln lassen bis die Masse ca. 120 Grad erreicht. Die Karamellfüllung in die Törtchen füllen und abkühlen lassen.
  6. Die Erdnüsse auf die Karamellfüllung verteilen.
  7. Nun die Milchschokolade fein hacken und in eine Schüssel geben.
  8. Sahne erhitzen und mit dem Sirup kurz aufkochen lassen und über die Schokolade gießen, verrühren bis die Schokolade geschmolzen ist.
  9. Zum Schluss die Butter unterrühren und die Glasur über die Törtchen verteilen.

Mir schmecken die Törtchen am besten, wenn sie nicht im Kühlschrank waren, dann ist die Karamellfüllung butterzart, mein Schatz dagegen mag sie am liebsten aus dem Kühlschrank, wenn das Karamell härter und kühl ist. Probiert es aus. Ich finde sie lassen sich auch prima verschenken und sind für die Weihnachtszeit auch eine Alternative zu Plätzchen. Sie halten sich im Kühlschrank mindestens 2 Wochen, wahrscheinlich auch länger aber glaubt mir so lange halten sie nicht… Das Rezept stammt übrigens aus dem Buch von Elisabeth Johansson, die ganz fabelhafte Rezepte rund um das schwarze Gold „Lakritz“ entwickelt hat.Schoko Lakritzkaramelltörtchen SnickersWas habt ihr denn für Mittel, wenn der Schwerenöter Frust oder Traurigkeit euch überkommt?

Eure Doreen

 

Facebook

5 Gedanken zu „Schoko-Lakritzkaramell-Törtchen à la Snickers nach Elisabeth Johansson für Caro“

  1. Liebe Doreen,

    da hast Du wieder eine leckeres Gebäck gezaubert. Ich kann es verstehen das es nicht leicht ist wenn das Kind so weit weggeht. Es ist ja nicht auf immer, zum Glück vergeht die Zeit oft schneller als man denkt.
    Aber mit dem Los muessen Eltern und hauptsächlich Mütter sich abfinden. Dein leckeres Törtchen ist sehr verführerisch. Das kann schon verfuehren.

    1. Liebe Lene,
      ja, so ist das Leben ich weiß. Man zieht sie groß, damit sie selbständig werden und aus dem Haus gehen in die weite Welt. Und es macht auf der anderen Seite ja auch stolz, wenn sie so eigenständig und selbstbewusst sind. Und so lange sie weg ist, gibt es eben Schokolade 😉

  2. Vielen Dank für den gewidmeten Post, die unglaublich leckeren Törtchen (bald seh ich selbst aus wie ein Törtchen hier) und der tollen Abschiedsparty. Ich vermiss euch und denk immer an euch 😉 Und Australien ist ja nicht aus der Welt. :*

    1. Hallo Caro,

      viele liebe Grüße ins Ferne Australien. Wie geht es Dir ? Es ist doch gut das man auf diese Art sich verständigen kann. Es wird bei Dir sicher sehr viel Neues auf Dich zukommen. Aber es ist auch wiederum schön dieses Kondinent kennen zu lernen.
      Und es gibt überall nette Menschen mit denen man sich verstaendigen kann. Ich wünsche alles Gute viel Erfolg in Deiner Tätigkeit.

    2. Das war mir diesmal ein wirkliches Bedürfnis. Bisher kann ich auf deinen Bildern nicht erkennen, dass du bald aussehen wirst wie ein Törtchen, höchstens, dass du so süss bist wie ein Törtchen 😉
      Wir vermissen dich auch. Genieße deine Zeit dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: