Lakritztörtchen-mit-Blaubeermeringue

Lakritztörtchen mit Blaubeermeringue

Ich habe seit einer Weile ein neues Lieblingsgewürz … Lakritzpulver. Halt! Alle die jetzt sagen … iiie…Lakritz mag ich nicht! Das habe ich auch immer gesagt aber vergesst Lakritzkonfekt, das ist kein Vergleich. Und ich versichere euch, ich habe schon mehrere Leute überzeugt und alle haben vorher gesagt: „Lakritz, nein danke!“ und alle haben es probiert und waren begeistert. Ich werde hier nach und nach verschiedene Rezepte posten, die zeigen, wie vielseitig einsetzbar dieses Pulver ist, selbst herzhafte Gerichte! Aber heute kommt zunächst mal die süße Seite dran. Inspiriert hat mich Elisabeth Johansson eine begnadete Köchin und Konditorin, die nicht zu Unrecht Lakritz als das schwarze Gold bezeichnet.Lakritztörtchen-mit-Blaubeermeringue2

Neben meinem neuen Lieblingsgewürz habe ich auch eine neue Lieblingsbackform. Genauer gesagt sind es zwei Pie-Backbleche, die gab es nun Mal im Zweierpack 🙂 Damit lassen sich kleine handliche Köstlichkeiten herstellen. Ein Backblech hat 12 kleine Einbuchtungen mit einem Durchmesser von ca. 7 cm. Wenn ihr eine solche Form nicht zur Hand habt, könnt ihr natürlich auch eine flache große Form verwenden und später kleine Stücke schneiden.Lakritztörtchen-mit-Blaubeermeringue

Diese kleinen unwiderstehlich feinen Törtchen habe ich zu einem besonderen Anlass gebacken. Wir waren bei einer lieben Freundin zu einem kleinen aber sehr feinen Hauskonzert eingeladen. Ein Sonntag Mittag mit live gespielter klassischer Musik, einem fantastischen Cremant aus dem Elsass, kleine Miniflammkuchen und eben diese Lakritztörtchen. Ein wunderbarer Sommertag. Auch hier war übrigens jemand unter den Gästen, der angeblich kein Lakritz mochte 😉

5.0 from 1 reviews
Lakritztörtchen mit Blaubeermeringue
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • Zutaten für ca. 20 kleine Törtchen
  • Für den Mürbeteig:
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 300 g Mehl
  • *****************************
  • Für das Lakritzkaramell:
  • 150 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 100 ml heller Sirup
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Lakritzpulver (im Internet bestellbar)
  • 1 TL Vanillezucker
  • *****************************
  • Für die Meringue:
  • 55 g Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 35 g Wasser
  • 40 g Blaubeerpüree
  • *****************************
  • Zum Garnieren:
  • ca. 20 frische Blaubeeren
Zubereitung
  1. Für den Mürbeteig, die kalte Butter in Stücke schneiden und mit dem Zucker und dem Mehl zu einem Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Ich rolle den Mürbeteig nach dem Kneten zwischen zwei Folien immer gleich aus und kühle ihn dann.
  2. Den Backofen auf 185 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Die Pieform einfetten, den Mürbeteig in die Förmchen auslegen und mit einer Gabel einstechen. Dann mit Backpapier abdecken und mit getrockneten Erbsen ca. 20 Minuten blind backen.
  4. Für die Karamellfüllung, die Butter in einem Topf schmelzen. Danach alle weiteren Zutaten dazugeben und unter gelegentlichen Rühren auf 120 Grad erhitzen.
  5. Die Füllung danach gleich in die inzwischen erkalteten Mürbeteigtörtchen füllen.
  6. Für die Meringue. Zucker, Blaubeerpüree und Wasser in einem Topf auf 120 Grad erhitzen.
  7. In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen und die heiße Zuckermischung in einem dünnen Strahl zum Eiweiß geben, dabei das Eiweiß weiter schlagen.
  8. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf die Törtchen kleine Tupfen spritzen.
  9. Wer mag kann diese mit einem Gasbrenner noch anbräunen und mit etwas Lakritzpulver bestäuben. In die Mitte eine frische Blaubeere setzen.

Lakritztörtchen-mit-Blaubeermeringue1

Wie beschreibe euch den Biss in dieses Törtchen? Ein knusprig leichter Mürbeteig, der im Mund zerfällt ohne trocken zu sein, darauf eine Schicht Lakritzschokokaramell und oben eine cremige Meringue mit einem Hauch Blaubeeren. Es ist einfach ein Traum, glaubt mir ihr werdet sie lieben!

Eure Doreen

Facebook

4 Gedanken zu „Lakritztörtchen mit Blaubeermeringue“

  1. Na das klingt ja mal super! Von Lakritzpulver habe ich noch nie vorher was gehört, aber wenn deine Törtchen so schmecken, wie sie aussehen – immer her damit. Auch, dass andere, die nicht solche Lakritzfans sind, davon so begeistert waren, spricht eindeutig für deine unfassbar lecker aussehen Törtchen.

    Danke für das schöne Rezept – das wird auf jeden Fall auf meine Merkliste kommen!

    Viele Grüße
    Nicole von http://www.bluetenschimmern.com

    1. Liebe Nicole,
      ich bin auch erst vor Kurzem durch Zufall auf dieses Pulver gestoßen und es hat mich so neugierig gemacht, dass ich als absoluter Nicht-Lakritz-Fan es bestellt habe und vollkommen überzeugt hat. Die Dosierung macht es natürlich auch, man sollte vorsichtig dosieren, um den Geschmack nicht zu sehr zu überfordern aber es ist wirklich super.
      Liebe Grüße
      Doreen

    1. Dir ist schon klar, dass aufgrund des häuslichen Krümelmonsters, was ja eigentlich keine Kekse und so mag, die Teile schon längst Geschichte sind 😉 Aber ich verspreche dir, du bekommst nochmal extra welche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: