Plaetzchen-Linzerart-mit-Fruchtherz

Weihnachtsplätzchen nach Linzer Art oder Flammendes Herz

Alle Jahre wieder werden Zeitschriften durchblättert und das Web durchforstet auf der Suche nach dem abgefahrensten Rezept für die Weihnachtsplätzchen. Ausgefallener, anders, schöner … und dabei völlig außer Acht gelassen, dass die altbewährten Rezepte oft die Besten sind. Deshalb gibt es bei mir heute hier ein Rezept, was an die Plätzchen nach Linzer Art erinnert oder an Spitzbuben. Und ich muss sagen, sie sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern wirklich einfach köstlich. Plaetzchen Linzerart mit FruchtherzPlaetzchen-Linzerart-mit-Fruchtherz

Ja und wenn der Duft von frisch gebackenen Plätzchen durch die Wohnung zieht dann kommen auch die ersten Weihnachtsgefühle auf. Weihnachten hat für mich so etwas heimliches. Ein warmes Gefühl ums Herz, Kerzenlicht lässt jede Atmosphäre weicher erscheinen und wenn ich sonst kein Glitzerfan bin, zu Weihnachten darf es dann auch bei mir hier da etwas funkeln und glitzern.Plaetzchen-Linzerart-mit-Fruchtherz

Weihnachtsplätzchen nach Linzer Art oder Flammendes Herz
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 400 g Mehl (550er)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 2 TL Natron oder Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Für die Füllung:
  • Gelee nach eurer Wahl (z.B. Himbeergelee)
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Mehl, geriebene Mandeln, Salz und Natron in eine Schüssel vermischen. In die Mitte eine Mulde formen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei in die Mulde hineingeben.
  2. Alles rasch zu einem geschmeidigem Mürbeteig verkneten.
  3. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Teig auf bemehlter Fläche dünn ausrollen und Herzen, Kreise oder was immer ihr an Formen habt ausstechen. (ich habe zwei Herzformen in unterschiedlicher Größe).
  6. In jedem zweiten Plätzchen ein Loch stanzen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minten backen, bis sie goldgelb sind.
  8. Kurz auskühlen lassen.
  9. Gelee etwas erhitzen, damit es leicht flüssig ist.
  10. Die Plätzchen ohne Loch dünn mit dem Gelee bestreichen und jeweils ein Plätzchen mit Loch daraufsetzen.
  11. Mit Puderzucker bestreuen.
  12. Flüssigen Gelee in ein Spritzbeutel füllen und die Plätzchen damit füllen.

So und mit diesen Plätzchen habe ich das diesjährige Backen zur Weihnachtszeit eröffnet. Ich möchte dieses Jahr sowohl die Vorweihnachtszeit als auch die Weihnachtszeit viel ruhiger ohne Stress und Hektik verbringen. Es wird also etwas weniger gebacken aber dafür doppelt so intensiv genossen. Und diese flammenden Herzen machen den Anfang. Plaetzchen Linzerart mit FruchtherzPlaetzchen-Linzerart-mit-Fruchtherz

Ich wünsche euch allen eine schöne ruhige Vorweihnachtszeit. Entflieht dem Alltag und lasst es euch gut gehen.

Eure Doreen Plaetzchen Linzerart mit Fruchtherz

Facebook

6 Gedanken zu „Weihnachtsplätzchen nach Linzer Art oder Flammendes Herz“

  1. Hallo Doreen.
    Das selbe Rezept habe ich in Arbeit, nur wir nennen sie Spitzbuben. Die dürfen an Weihnachten nicht fehlen.
    Es ist schon viel Arbeit, ich habe ja Zeit. In Herzform sehen
    sie schön aus . Ich habe noch ein oder zwei Sorten die ich Backen möchte. Im Moment ist niemand da der sie immer
    wieder probieren will , so brauche auch nicht so viel Backen.
    Gestern war mein Enkel da, so hat er schon eine Probe bekommen.
    Viel vergnügen bei der Weihnachtsbäckerei.

    Es Grüßt
    H. Vollmer.

    1. Liebe Lene,
      ja es gibt viele Namen für diese leckeren Plätzchen. Also ich würde auch gern eine Probe bei dir vernaschen. Unsere sind nämlich schon alle 🙁 Aber in der Weihnachtszeit gibt es ja genug zum schlemmen und naschen.
      Ich wünsche dir noch viel Spaß beim backen
      Liebe Grüße
      Doreen

  2. Liebe Doreen,
    das sind auch eine meiner Lieblingskekse, die ich jedes Jahr wieder backe. Die gehören einfach zur Adventsbäckerei dazu und sehen auch noch wirklich hübsch aus. Ich habe mir auch vorgenommen dieses Jahr mit den Keksen etwas kürzer zu treten. Das nahm die letzten Jahre etwas überhand. Dann lieber weniger Sorten, aber dafür mehr Genuss :).
    Liebe Grüße,
    Nadine

    1. Liebe Nadine,
      ja, ich zähle sie nun auch zu meinen Favoriten. Wir haben eine Tradition und backen jedes Jahr zusammen mit Freunden Plätzchen, das ist immer sehr lustig und damit artet es nicht ganz so schlimm in Stress aus.
      Ich wünsche dir noch eine schöne Adventszeit.
      Liebe Grüße
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: