Toastbrot

Toastbrot zu jeder Tageszeit

Ich freue mich am Wochenende immer auf das Frühstück, wobei das bei uns auch schon mal eher zur Mittagszeit erfolgt. Wir nehmen uns dafür immer viel Zeit und tischen so richtig auf. Wir lieben beide ein herzhaftes Frühstück, mit Käse, Schinken oder auch mal Fisch, wie Stremel oder gebeizten Lachs und einem butterweichem Frühstücksei. Zum Abschluss darf es dann auch noch ein süsses Häppchen mit Pflaumenmuss oder unser Favorit Pistaziencreme sein. Ich sage euch, vergesst alle berühmten Nusscremes und probiert einmal Pistaziencreme. Diese ist leider nicht so einfach im Supermarkt zu finden und gibt es meist nur in italienischen Feinkostläden oder im Internet. Und was dazu natürlich nicht fehlen darf sind frische Brötchen oder Brot.Toastbrot Weißbrot Rezept Goodlife in mind

Leider, hat es hier bei uns nicht gleich um die Ecke einen Bäcker und es ist etwas nervig erst mit dem Auto losfahren zu müssen und so habe ich schon des Öfteren selbst Brot oder Brötchen gebacken und nun auch zum erstem Mal ein Toastbrot. Das lässt sich prima schon am Abend zuvor backen und am nächsten Tag in Scheiben knusprig toasten. Natürlich schmeckt so eine Scheibe Toastbrot nicht nur zum Frühstück, sondern ist auch für den kleinen Hunger zwischendurch, beispielsweise mit einem Spiegelei und etwas Schinken ideal oder mit Avocado, Spiegelei und gebeiztem Lachs ein festliches Mahl. Ganz simpel mit etwas Butter aber auch nicht zu verachten.Toastbrot Weißbrot Rezept Goodlife in mind

Die Zubereitung ist wirklich ganz easy, alles was ihr braucht ist etwas Zeit in der der Teig aufgehen kann.

Toastbrot zum Frühstück
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 500 g Mehl Typ 405
  • 150 ml Milch
  • 120 ml Wasser
  • 1 Tl Zucker
  • ½ Würfel Frischhefe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Tl. Salz
  • 1 El. Milch mit etwas Öl zum bestreichen
Zubereitung
  1. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde setzen und Zucker und Hefe darin zerbröckeln.
  2. Ca. 5-6 EL von der Milch leicht erwärmen und über die Zucker-Hefemischung gießen und die Hefe darin unter leichtem Rühren auflösen und kurz ruhen lassen.
  3. In der Zeit die restliche Milch und das Wasser auf ca. 30 Grad erwärmen und in die Schüssel geben und das Ganze kräftig verkneten. Am besten mit einer Küchenmaschine mind. 10 Minuten kneten.
  4. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich dann von der Größe verdoppelt haben.
  5. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal kräftig durchkneten und in eine gefettete Kastenform (Maß ca. 30 cm) füllen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen, der Teig sollte auch hier nochmal kräftig aufgehen.
  6. Ein EL Milch mit 1 EL Öl vermischen und die Brotoberfläche damit einpinseln.
  7. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und auf den Boden eine flache Auflaufform oder Schüssel mit Wasser stellen und das Brot ca. 45 Minuten backen.

ToastbrotDas Rezept für dieses köstliche Toastbrot stammt von Koch-Rezepte.me und ich kann mich dafür nur herzlich bedanken, denn ich habe schon oft Brot gebacken aber nicht immer war das Ergebnis so köstlich. Wenn ihr euch jetzt sagt, ach nein, das ist mir zu aufwendig, so ein Brot zu backen, dann lasst euch von mir sagen, das habe ich früher auch immer gedacht aber es macht mich total happy schon zuzusehen, wie der Teig aufgeht und wie es aus dem Ofen nach herrlich frisch gebackenem Brot duftet, probiert es unbedingt mal aus.

Eure Doreen

Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: