Schlagwort-Archive: süss

Cheesecake mit Basilikum und Erdbeeren / no bake

Irgendwie kam dieses Jahr alles anders als geplant und doch ist es genau so , wie es jetzt ist großartig. So war unser wiederholter Umzug nicht unbedingt vorgesehen und doch wagten wir den Schritt, weil wir uns Beide nicht wohl fühlten. Wir wussten nicht was uns erwartet und ob wir eventuell nicht wieder von anderen Gegebenheiten überrascht werden, die uns nicht gefallen würden. Ich bin sehr froh, dass mein Schatz an solche Dinge mit viel weniger Furcht als ich herangehe und wir diesen Weg gegangen sind. Auch arbeitsmäßig habe ich eine Änderung vorgenommen, die mir bereits nach wenigen Wochen viel Ruhe und Zufriedenheit beschert hat. Ich bin ja eher ein Sicherheitsmensch, bloß kein Risiko eingehen und doch muss ich sagen, hat es meinem Leben immer eine positive Wendung gegeben, wenn ich aus festgefahrenen Wegen ausgebrochen bin und mich auf Abwegen rumgetrieben habe. In der Küche fackel ich da nicht so lange herum und bin für Experimente und dem Abweichen von Gewohnten viel aufgeschlossener, so wie bei diesem Törtchen.Cheesecake-Basilikum-Erdbeere

Ursprünglich sollte es ein New York Cheesecake werden aber irgendwie wollte ich dann auch noch etwas Frucht unterbringen und Cheesecake mit Basilikum und Erdbeeren / no bake weiterlesen

Tarte mit Orangencurd und Meringue

Bald neigt sich die Zeit der Zitrusfrüchte dem Ende, schnappt euch deshalb noch einmal eine Ladung Saftorangen und macht ein Curd daraus, eine erfrischend fruchtige Creme, die man vielseitig verwenden kann. Mischt es einmal unter Joghurt oder Quark und schon habt ihr ein himmlisches Dessert. Ich rühre es auch gern morgens unters Oatmeal, das macht es wunderbar aromatisch. Aber mein absoluter Favorit ist es auf dieser Tarte.Orangencurd-Tarte Rezept Goodlife in mind

Das Orangencurd versteckt sich hier zwischen lockerem mit Orangensaft getränkten Bisquit, knusprigem dünnen Mürbeteig Tarte mit Orangencurd und Meringue weiterlesen

Kaiserschmarrn

Bei uns in der Nähe gibt es eine nette kleine „Almhütte“, die Grimmleralm. Das Essen dort ist wirklich lecker und alles hausgemacht. Das Problem ist nur, dass man dort sehr schlecht einen Platz bekommt, zumindest in der kalten Jahreszeit, wenn man sich in der Hütte niederlassen will, da sollte man besser reservieren. Diese Weisheit hatte ich vor einiger Zeit noch nicht, als ich die Idee hatte, komm lass uns einen Spaziergang machen und in der Hütte einkehren. Es war ein sonniger Tag und ich überlegte schon, was ich mir wohl bestellen würde. Vielleicht einen Germknödel oder besser einen Kaiserschmarrn.Kaiserschmarrn-Kirschen Rezept Goodlife in mind

Oh ja, Kaiserschmarrn, den isst man doch auf einer Hütte und soll ich euch was verraten, ich habe ihn noch nie zuvor selbst gemacht. Kaiserschmarrn weiterlesen

Haselnusskuchen

Ihr erinnert euch noch, dass wir das Jahr spanisch eingeläutet haben. Zu unserem Tapasabend wollte ich natürlich als Nachtisch oder für später noch etwas Süßes servieren. Ich dachte dabei an eine typisch spanische Mandeltorte und war bereits durch ein Rezept von Malu inspiriert. Mein Vorrat an Backzutaten war nach der Weihnachtszeit etwas geschrumpft und so waren Mandeln gerade aus. Ich hatte aber noch Haselnüsse und so entstand Plan B. Eben keine Tarta de almendras, sondern schlicht und ergreifend eine Haselnusstarte. Beim Rezept hielt ich mich trotzdem an dem von Malu mit leichten Abwandlungen, natürlich ohne Mandeln und da meine Backform nur einen Durchmesser von ca. 16 cm hat, passte ich die Zutaten entsprechend an und reduzierte den Zucker ein wenig. mandel-haselnusskuchen

Vom Ergebnis waren wir alle durchaus begeistert, nicht zu süß und Haselnusskuchen weiterlesen

Weihnachtsbäckerei mit pelzigem Besuch

Dieses Jahr brauchte es schon etwas Motivation, damit sich die Keksdosen füllten. Denn in den letzten Jahren habe ich immer mit meinen Berliner Mädels zusammen Plätzchen gebacken. Das war immer ein Riesenspaß. Durch die große Entfernung war es uns dieses Jahr nicht möglich an dieser Tradition festzuhalten. Allgemein ließ die Advents- und Weihnachtsstimmung dieses Jahr etwas auf sich warten aber nach unserem Besuch am 2. Adventwochenende in Straßbourgh war es um mich geschehen. Diese Stadt ist so märchenhaft geschmückt, dass es einem einfach warm ums Herz wird und das Funkeln in den Augen aus Kindheitstagen zurückkehrt. Am nächsten Tag verwandelte sich sodann meine Küche in eine Weihnachtsbäckerei.weihnachtsbaeckerei

 

Im Hintergrund sangen Elvis Presley, Frank Sinatra, Bing Crosby, Ray Charles & Co die Klassiker der amerikanischen Weihnachtsbäckerei mit pelzigem Besuch weiterlesen

Aprikosen-Tarte mit Ricottacreme

Geht es euch auch so? Ich kann mich bei der derzeitigen Auswahl an Beeren und Steinobst gar nicht entscheiden, was ich nehmen soll. Vor kurzem bei einem Besuch in meiner alten Heimat waren wir auf einer Obstplantage und haben Blaubeeren, Kirschen in süß und sauer und Himbeeren gepflückt. Das war ein Spaß und ein Genuss. Und jetzt kommt die Zeit, wo das Steinobst die Märkte erobert, ob Pflaumen, Pfirsiche oder Aprikosen. Letztere habe ich bei einem Hofladen mitgenommen. Sie waren herrlich süß und saftig. Aber so richtig gut finde ich entwickeln sie ihren Geschmack auf einem Kuchen. Durch die Hitze im Backofen werden sie butterweich und die leichte Säure kommt noch stärker hervor.  Und so landeten sie bei mir auf einer Tarte mit Vanille-Ricotta-Creme. Aprikosen-Ricotta-Tarte Aprikosen-Tarte mit Ricottacreme weiterlesen

Charlotte mit Orangenmousse

Heute strahlt die Sonne und verkündet, dass der Frühling nun einzieht, auch wenn er hier und da noch einmal gegen Väterchen Frost und Frau Holle antreten muss. Und so langsam werden dann die Winterfrüchte von den ersten Beeren abgelöst aber bevor es soweit ist, schnappt euch die letzten Orangen und zaubert daraus eine luftig leichte Moussecreme und füllt sie in eine Charlotte. Das ist eine fruchtig frische Angelegenheit und soooo lecker. Auf die Idee kam ich, nachdem ich vor ein paar Wochen schon diesen zauberhaften Orangen-Cheesecream-Cake von Joanna, Die Küchenzuckerschnecke nachgebacken hatte. Meine Lieben daheim waren so angetan, dass ich die Orangencreme aus dem Kuchen in dieser Charlotte verwendet habe.Charlotte-mit-Orangenmousse

 

Die Charlotte ist nicht ganz so aufwendig und war so ganz schnell am Abend für den nächsten Tag gemacht und das ganze ohne backen. Charlotte mit Orangenmousse weiterlesen

Himbeerspiegel und Nougatparfait

Heute gibt es mal wieder ein Dessert mit einer himmlischen Sauce. Und Sauce ist mein Stichwort. Ich habe mir überlegt, mich mit dem Thema Saucen etwas mehr auseinanderzusetzen und diesen mehr Raum auf meinem Blog zu geben, denn sie haben es einfach verdient, dass man ihnen mehr Beachtung schenkt, da sie in meinen Augen das i-Tüpfelchen vieler Speisen sind.

Himbeerspiegel und Nougatparfait

Wie einige vielleicht wissen liebe ich Himbeeren. Heute habe ich diese in eine feine Sauce verwandelt und auf diese ein kühles schmelzendes Nougatparfait gebettet. Zum Dahinschmelzen, Teller ablecken, den Liebsten verführen, ein Dinner abrundend, die Stimmung hebend… einfach immer gut.

Himbeerspiegel-und-Nougatparfait Himbeerspiegel und Nougatparfait weiterlesen

Weihnachtsplätzchen nach Linzer Art oder Flammendes Herz

Alle Jahre wieder werden Zeitschriften durchblättert und das Web durchforstet auf der Suche nach dem abgefahrensten Rezept für die Weihnachtsplätzchen. Ausgefallener, anders, schöner … und dabei völlig außer Acht gelassen, dass die altbewährten Rezepte oft die Besten sind. Deshalb gibt es bei mir heute hier ein Rezept, was an die Plätzchen nach Linzer Art erinnert oder an Spitzbuben. Und ich muss sagen, sie sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern wirklich einfach köstlich. Plaetzchen Linzerart mit FruchtherzPlaetzchen-Linzerart-mit-Fruchtherz

Weihnachtsplätzchen nach Linzer Art oder Flammendes Herz weiterlesen