Schlagwort-Archive: Salat

Matjes-Kartoffelsalat mit Blitzgurken

Heute zeigte sich die Sonne den ganzen Tag und kamen in diesem Jahr bisher eher warme deftige Speisen auf den Tisch so habe ich die Gunst der Stunde genutzt und heute einen Matjes-Kartoffel-Salat zubereitet.Matjes-Kartoffel-schnelle-saure-Gurken

Ein Gericht, was besonders an warmen Tagen schmeckt, weil es kalt gegessen wird. Die leichte Säure im Salat hat etwas Frisches. Ach, was freute ich mich endlich mal wieder auf dem Balkon zu essen. Vom Einkauf zurück musste ich feststellen, ich hatte die sauren Gurken vergessen. Was nun? Nochmal los? Nein! Matjes-Kartoffelsalat mit Blitzgurken weiterlesen

Aus der Alpenküche Backhendl mit Erdäpfelsalat

Die Alpen haben etwas Magisches. Ich finde sie faszinierend und unglaublich schön, egal aus welcher Perspektive betrachtet. Sie sind einfach gigantisch, ob aus der Ferne als malerische Kulisse, am Fuße des Berges als unüberwindbar oder obenauf dem Himmel zum Anfassen nah. Wir haben sie schon oft bereist, manchmal nur auf der Durchreise oder sie gar zum Ziel auserkoren. Immer wenn ich in den Alpen bin, dann verspüre ich einen Appetit auf diese deftige Küche. Nichts ist schöner als in einer Hütte auf dem Berg bei einer Brettljause zu sitzen und hinterher noch einen Kaiserschmarn mit reichlich Staubzucker zu genießen. Außerdem finde ich, dass die Endung  l , die viele Gerichte tragen einfach verlockend klingen. Apfelstrudel, Eierschwammerl, Nockerl oder Hendl und ein Backhendl gibt es heute. Schön knusprig dazu einen Erdäpfelsalat. Ein einfaches und ehrliches Gericht. Es wird gemunkelt, das der Erdäpfelsalat des Österreichers Lieblingssalat wäre.Backhendl-und-Erdaepfelsalat-Alpenkueche

Erst vor wenigen Tagen war ich im schönen Salzburgerland mit anderen Bloggern unterwegs. Quasi als Mitbringsel habe ich Aus der Alpenküche Backhendl mit Erdäpfelsalat weiterlesen

Mediterraner Salat mit Urlaubsfeeling

Es ist knapp ein Jahr her, als wir in Italien waren. Ein wunderschöner Urlaub mit so vielen Erinnerungen. Reisen bedeutet für mich ja nicht nur Sehenswürdigkeiten,  Natur,  Strand, Meer und Leute zu erkundschaften, sondern natürlich, wie soll es anders sein, die jeweilige Küche dort zu genießen. Da fällt mir die Kaninchenroulade mit italienischer Wurst in einem kleinen Landgasthof ein oder nach unserem Strandtag an der Maremma unser „Einmal-die- ganze- Speisekarte-Menü“ in einer kleinen Trattoria und da war noch der unglaublich leckere Salat in Siena, dessen Hauptbestandteile nur Kartoffeln und kleine Kraken waren. Irgendwie war ich von diesem Geschmack fasziniert. Der Salat schmeckte leicht säuerlich nach Zitronen, die Säure wiederum wurde durch die Kartoffeln aufgefangen und rundete den Salat sanft ab. Ich verbinde damit mediterranes Flair, Urlaub, Italien, Seele baumeln lassen und dem Alltag entschwinden. Ja und genau danach stand mir der Sinn. Die kleinen Kraken hatte ich schon letztens im italienischen Feinkostladen mitgenommen. Ich habe aber gesehen, dass es diese auch im gut sortierten Supermarkt gibt. Dann hatte ich noch ganz junge Artischocken gesehen, die mich einfach so angelacht haben, dass ich nicht nein sagen konnte und sie mit nach Hause nahm. Außerdem tummelten sich im Gemüsefach noch junge Möhren, Paprika, Tomaten und eine halbe Zucchini. Ja und so wurde aus dem schlichten Kartoffel-Kraken-Salat aus Siena bei mir daheim ein bunter mediterraner Salat.mediterraner-salat-mit-urlaubsfeeling1

Eine Herausforderung waren ja die Artischocken, muss ich doch gestehen, dass ich zuvor noch nie welche frisch zubereitet hatte. Mediterraner Salat mit Urlaubsfeeling weiterlesen

Kräuter-Ravioli auf Wildkräutersalat

Letztens haben uns Freunde in unserem neuen Zuhause besucht und ich habe mich riesig gefreut, vor allem weil auch ein Nordlicht dabei war 🙂 Und so habe ich einge Zeit überlegt, was wir ihnen denn servieren können und so kam mir die Idee Norden und Süden zu vereinen. Ich habe dann Maultauschen nach italienischer Art gemacht und habe diese mit einer Kräuter-Ricotta-Mischung gefüllt. Die Kräuter stammen von meiner Dachterrasse, also quasi schwäbisch. Als Hauptgang gab es Zander auf einem Linsen-Kartoffel-Bett. Irgendwie komme ich an die Kombi Linsen und Spätzle noch nicht ran. Das Rezept hierzu kann ich leider (noch) nicht posten, da ich hiervon keine Bilder gemacht habe aber es war ziemlich lecker und so wird es hiervon eine Wiederholung geben und dann denke ich auch an die Fotos, versprochen! Aber hier nun die Vorspeise: Kräuter-Ravioli auf WildkräutersalatKräuter-Ravioli-Wildkräutersalat

Kräuter-Ravioli auf Wildkräutersalat weiterlesen

Holunderbeeren-Essig

Erinnert ihr euch noch an meinen Holunderblüten-Sirup?  Das war doch erst gestern, da war der Sommer gerade am Start und nun haben wir Spätsommer. Laut Meteorolgen sogar schon Herbst. Ja und so fiel mir ein, dass aus den Holunderblüten inzwischen Holunderbeeren geworden sein müssten, sofern man nicht alle Blüten abgepflückt hat 😉 Und so fuhren wir an die Stelle und siehe da, aus den schneeweißen Blüten waren nun kleine schwarze Beeren geworden. Schnell ein paar Dolden gepflückt und im Kopf schon mal alles durchgegangen, was ich damit anfangen kann.

Da gerade mein Himbeeressig zu Ende ging und mir so ein fruchtiger Essig im Haushalt fehlte, fiel die Entscheidung auf Essig. Die Herstellung ist wirklich super einfach, wenn man nicht so wie ich ungeduldig wird, den Herd höher dreht und sich sodann doch anderen Tätigkeiten zuwendet und der Essig überkocht. Ich kann euch sagen, eine klebrige Angelegenheit. Der Herd und der Boden sah aus wie … Mord an der Herdplatte. Also bitte diesen Part bei der Herstellung auslassen! Denn der fertige Essig ist ein wahrer Genuss. Wir haben den Rest, der nicht mehr in die Flaschen ging mit trockenem Brot probiert. Der Geschmack ist sehr fruchtig, man schmeckt erst die Süße, die aber von der Säure eingeholt und vollkommen abgerundet wird. Vergesst alles was ihr aus dem Supermarktregal kennt.Holunderbeeren Essig

Zutaten für ca 1 Liter Holunderbeeren-Essig:

Holunderbeeren-Essig weiterlesen

Fenchel als Rohkostsalat in 5 Minuten

Diesen Beitrag wollte ich erst gar nicht posten aber da der Salat so unheimlich lecker war, habe ich mich entschlossen ihn hier aufzunehmen. Habt ihr schon mal Fenchel zu Rohkostsalat verarbeitet? Das müsst ihr unbedingt probieren. Sehr lange habe ich Fenchel sehr stiefmütterlich behandelt. Fenchel…hm na ja, da fällt mir Tee ein, der mir ehrlich gesagt nicht besonders schmeckt und von daher ging ich an dieser Knolle immer vorbei. Aber wie sie so da lag im Gemüseregal in ihrem Ombrelook von blass weiß bis zartgrün griff ich dann doch zu. Und was Babys als Tee verabreicht wird kann auch für Erwachsene nicht schädlich sein.  Und so beschrieb vor vielen Jahren die deutsche Äbtissin und Heilerin Hildegard von Bingen (1098-1179)  die Wirkung des Fenchels: „Wie auch immer er gegessen wird, macht er den Menschen fröhlich und vermittelt ihm angenehme Wärme und guten Schweiß und eine gute Verdauung.“ Fröhlich waren wir, warm war uns auch – okay dies könnte auch den Außentemperaturen von über 30 Grad liegen, die uns seit Tagen der Sommer beschert und zu den anderen Punkten erspare ich mir mal weitere Ausführungen 😉 Fenchel als Rohkostsalat in 5 Minuten weiterlesen

Frühlingssalat mit Garnelen und frischen Kräutern

Mit das schönste am Frühling ist das sprießende Grün an den Bäumen, die Blumen und Wiesen und die Eröffnung der Balkonsaison. Hier ist nun an fast jedem freien Plätzchen eines Topfes eine Kräuterecke am wachsen, Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin, Thymian, Oregano, Koriander, Minze, Estragon und Salbei haben ihren Platz gefunden. Ich liebe den Geruch der Kräuter, wenn man sie zwischen den Fingern zerreibt und es ist unglaublich, was dieses Grünzeug so alles bewirkt, es ist gesund und ist oft das i-Tüpfelchen eines Gerichts. Nicht jedermanns Geschmack aber ich mag frischen Koriander wahnsinnig gern, er hat für mich etwas einzigartig Frisches und gibt z.B. Garnelen nochmal eine ganz spezielle Note. Frühlingssalat mit Garnelen und frischen Kräutern weiterlesen

Gemüsesalat mit Meeresfrüchten und Fisch

Ich bin kein Freund von Diäten aber jeder kennt es, dass man ab und an doch mal wieder an seinem Gewicht etwas korrigieren möchte. Da ich aber nicht wirklich auf genussvolles Essen verzichten möchte, bin ich dann auf der Suche nach leckeren Alternativen. Im Moment wohnt meine Tochter bei uns und so ein junges Ding achtet stets und ständig auf die gute Linie, wobei und das muss hier mal ganz klar gesagt werden, hat sie es am allerwenigsten nötig. Aber nun ja, nutzen wir die Zeit doch gleich um auch unseren winzig kleinen Fettpölsterchen den Kampf anzusagen und probieren das mal mit den Low Carb aus.

Im Tiefkühler wollen außerdem Garnelen und Sepia verwertet werden und so ergab google folgenden Treffer bei essen&trinken: Gemüsesalat mit Meeresfrüchten. Das Rezept habe ich natürlich ganz leicht abgewandelt, ich bin eben auch kein Freund von Vorgaben 😉

Für alle die Wert darauf legen hier die Nährwerte pro Portion:

295 kcal (25 g Eiweiß, 15 g Fett, 11 g KH) Gemüsesalat mit Meeresfrüchten und Fisch weiterlesen

(Kalorie) Sparwochen vor dem Urlaub

Entdeckt und gegessen bei Mr. Hai als  Gỏi bún tàu, von mir nach Gutdünken nachgekocht. Ich mag besonders den Geschmack von Koriander, er hat etwas frisches. Dieser Salat ist schnell und einfach zubereitet und als leichte Sommerspeise perfekt, auch für diejenigen die Kalorien sparsam einsetzen möchten.  Und so passt er genau auf unseren Speiseplan kurz vor dem Urlaub, damit wir für die Aufnahme der dort auf uns lauernden Kalorien bestens gerüstet sind, ob im deftigen Bayern, in Italien was seit jeher für gutes Essen steht oder über die Weinstraßen bis hin nach Frankreich mit Cafés und kleinen aber gefährlichen Gebäcken. AUWEIA!!!

Wer also ebenfalls ein paar Kalorien weniger zu sich nehmen möchte und darüberhinaus  Sushi und ein Hauch von Asien sowie vietnamesische Küche mag sollte beim nächsten Besuch in Berlin bei Mr. Hai vorbeischauen. Ich gehe dort gern essen und kann es nur empfehlen, nettes Ambiente, freundliche Bedienung und leckere Gerichte. Und bis dahin hier nun:

Glasnudelsalat

Glasnudelsalat
Glasnudelsalat

(Kalorie) Sparwochen vor dem Urlaub weiterlesen