Schlagwort-Archive: Reisebericht

Paris in 1 1/2 Tagen

Wir überlegen gerade, wo es dieses Jahr in den Urlaub hingehen soll. Ups, Urlaub? Da fehlt doch was und zwar meine Rückschau auf den letzten Urlaub. Unglaublich, wie die Zeit vergeht, ist es doch schon wieder ein paar Monate her und wenn auch alles vergeht, so bleiben doch die Erinnerungen und diese möchte ich nun hier festhalten und tauche damit ein und gehe die Reise noch einmal durch. Diese begann letztes Jahr Ende September in der wunderschönen Stadt Paris.

Paris vom Eiffelturm
Paris vom Eiffelturm

Frankreich hat mich ja schon längst überzeugt aber bei Paris war ich skeptisch. Ich habe diese Stadt vor vielen Jahren das erste Mal Paris in 1 1/2 Tagen weiterlesen

Salzburg ist immer eine Reise wert

Am ersten Juniwochenende war ich in der wunderschönen Stadt Salzburg. Grund meines Besuches war die Bloggerconvention „SALT AND THE CITY“. Ein Event zu dem sich ca 200 Blogger aus 6 Ländern trafen. Organisiert wurde das Ganze von Sonja, Claudia, Caro und Eva (S&TC), alle selbst Bloggerinnen, die nun schon im zweiten Jahr in Folge dieses Event auf die Beine gestellt haben. Auf dem Progamm standen viele Workshops und Vorträge aber die vier haben uns dabei auch noch Salzburg zu Füßen gelegt.Salzburg-Citytrip

Am Freitag Nachmittag starteten wir im Schloss Mirabell in mehreren kleinen Gruppen mit dem Food- und Craftwalk. Ich war in der Gruppe von Claudia, die uns viele nützliche Tipps und Empfehlungen zu ihren Lieblingsplätzen gab. So schlenderten wir durch die verträumten Gassen immer auf Mozarts Spuren zu Salzburg ist immer eine Reise wert weiterlesen

Toskana unsere letzte Station

Heute geht es nun endlich weiter mit dem Reisebericht. Von Ligurien ging es in die Toskana. Das war keine allzu lange Fahrt und so haben wir die Hinfahrt gleich genutzt, um eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu besuchen und zu checken, ob denn der Turm noch steht. Die Rede ist von Pisa und seinem schiefen Turm. Man muss ja mal ehrlich zugeben, wenn heute ein Haus errichtet wird, was sich absenkt und in Schieflage gerät, dann wäre dies eine Bauruine und der Bauherr könnte sich festhalten, wenn über ihn die Welle von Klagen hereinbricht. Pisa hat genau dies zum Anziehungspunkt gemacht. Es ist aber auch beeindruckend, vor diesem schiefen Turm zu stehen. Hier konnte man nun auch zu genüge beobachten, wie diese zu millionenfach kusierenden Fotos mit Menschen entstehen, die den Turm versuchen abzustützen. Nein, hier gibt es kein solches Bild, sondern einfach schlicht den schiefen Turm von Pisa. Nach einem kleinen Bummel durch die Altstadt setzten wir unsere Fahrt fort.Reisebericht Toskana

Toskana unsere letzte Station weiterlesen

Ein Wochenende in der goldenen Stadt Prag

Prag ist von uns nur einen Katzensprung entfernt. In 330 km, also in ca. 3 1/2 Stunden gemütlicher Autofahrt fix zu erreichen und genau so haben wir es gemacht. Wir, das sind in dem Fall meine Tochter und ich. 2 1/2 Tage nur für uns, in fremden Straßen auf Entdeckungstour. Die Hotels sind unglaublich günstig. Unser Quartier war das Hotel Astoria. Sehr gut gelegen in 10 Minuten ist man von dort per Fuß an allen bekannten Orten, wie der Karlsbrücke, dem Wenzelplatz, der Altstadt mit seiner berühmten Uhr oder auch in der Einkaufsstraße. Ein Wochenende in der goldenen Stadt Prag weiterlesen

Reisebericht quer durch die Alpen

Ich kann es gar nicht glauben aber der Urlaub liegt nun schon wieder Wochen zurück und den Bericht hier wollte ich schon lange fertig haben. Aber so nach ein paar Wochen ist es auch nicht schlecht, denn so werden die Urlaubserinnerungen gleich mal wieder aufgefrischt.

Vorweg es war ein toller Trip. 3500 km haben wir absolviert und mindestens ebenso viele Eindrücke erlebt. Die An- und Abreise war etwas beschwerlich aber so etwas wird dann schnell vergessen, stehen dem doch so viele schöne Tage gegenüber.

Gestartet sind wir in Berlin in Richtung München, nach zwei Autobahnvollsperrungen dort nach 9 Stunden angekommen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an meine liebe Freundin Petra, die uns zu später Stunde dann noch so herzlich empfangen hat.

Von München ging es dann in Richtung Italien, Ziel war der Stelvio. Erwähnte ich eigentlich schon, dass mein Schatz so eine kleine Macke namens Lotus hat. Wir waren eben mit diesem Lotus auf Reisen. Für alle, die nicht wissen, was es damit auf sich hat. So ein Lotus hat einen Kofferraum in Größe eines Handschuhfachs. Er hat keine Rückbank und da das Handschuhfach der Kofferraum ist, auch kein Handschuhfach oder eben keinen Kofferraum. Dass es schon Wochen vor der Reise immer wieder Diskussionen wegen des Gepäcks gab, sei hier nur angerissen. Aber ich sage Euch, ich bin ein Packwundergenie und so konnte ich letztlich erleichtert ins Auto steigen mit der Gewissheit genügend Schuhe, Kleider, Pullis, Hosen….im Handschuhfach dabei zu haben.

Erste Rast war bereits in Garmisch-Patenkirchen, hier kannte ich noch aus Skiurlauben einen Bäcker, der unsagbar viele verschiedene und ausgefallene Brötchensorten hatte. Was er nun auch im Sortiment hatte waren Hanftaler… Ich dachte mir so ein Hanftaler kann nicht schaden für den Fall der nächsten Vollsperrung. Aber alles Nepp, der Hanfkeks war nur ein harmloser Müslikeks 😉Brötchen Reisebericht quer durch die Alpen weiterlesen