Schlagwort-Archive: Geschenke

Aachener Schatzkiste aus dem Spezialitäten-Haus dazu ein Kaffeelikör *enthält Werbung

Kennt ihr das Phänomen, wenn jedes Jahr Weihnachten ganz plötzlich vor der Tür steht? Jedes Jahr nimmt man sich vor, nächstes Jahr fange ich ganz früh an, um mich um Geschenke & Co zu kümmern und kann so die wunderschöne  Vorweihnachtszeit stressfrei genießen. Unglaublich aber wahr, dieses Jahr bin ich dabei diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen. Wir schenken uns innerhalb der Familie zwar nicht wirklich etwas aber eine Kleinigkeit ist es dann meistens doch. Ich finde Geschenke aus der Küche gehen einfach immer und persönlicher kann ein Geschenk doch kaum sein, zudem steckt  in selbstgemachten Geschenken eine gute Portion Liebe. Geschenke-aus-der-Küche

Nun weiß ich aber auch aus eigener Erfahrung, dass der Faktor Zeit Aachener Schatzkiste aus dem Spezialitäten-Haus dazu ein Kaffeelikör *enthält Werbung weiterlesen

Trüffelpralinen mit Schuss

*Werbung

Heute geht es in den wunderschönen Schwarzwald. Ich bin nun schon ein halbes Jahr im Schwabenland und noch immer ist vieles fremd um mich herum. Den Sommer haben wir genutzt für viele Ausflüge ins Umland. Mein Mann hat mir die schönsten Ecken gezeigt und immer wieder stelle ich fest, dass das noch nicht alles ist. Als ich vor einiger Zeit eine Einladung von der Schwarzwälder Hausbrennerei Schladerer bekam, da war ich sofort begeistert. Zum einen wegen der Tatsache, ein Unternehmen aus der Region unter die Lupe nehmen zu dürfen, denn man lud uns zu einer kleinen, persönlichen Führung durch die Hausbrennerei ein. Ich war happy einen weiteren Teil des Landes und der Leute kennenzulernen. Zum Anderen war es aber auch eine Herausforderung mit den neuen Liqueuren zu experimentieren und ich liebe Herausforderungen und Experimente in der Küche. Aber bevor ich euch zeige, was ich damit angestellt habe, möchte ich euch auf einen kleinen Schlenker in die Hausbrennerei Schladerer mitnehmen.Schauinsland
Der Tag bis zur Ankunft in Staufen im Markgräflerland war chaotisch und stressig. Trüffelpralinen mit Schuss weiterlesen

Pflaumenmus aus dem Backofen, macht sich fast von allein

Was für ein herrlicher Spätsommer. Dachte ich doch im Frühsommer noch, das wird dieses Jahr nichts mit Sommer und dabei kam er nur etwas später, um länger zu bleiben. Und um ihn noch etwas länger festzuhalten habe ich ihn eingefangen. Wie? Ganz einfach … Sommer im Glas heißt die Devise, wenn man im Winter noch etwas von den Sommerfrüchten genießen möchte. Pflaumenmus aus dem Backofen, macht sich fast von allein weiterlesen

Hot Chocolate

Sehnt ihr auch schon den Frühling herbei? Und was man dann gar nicht mehr haben will sind diese weißen Flocken, die vom Himmel fallen und die ersten grünen Sprossen der Frühblüher unter einer weißen Decke verschwinden lassen, so wie heute morgen geschehen. Dachte man gestern noch, der Frühling steht vor der Tür und man liebäugelt schon mit der Frühlingsgarderobe und dann das. Sogleich wollte ich mich unter der Decke verstecken und mir fröstelte. Was jetzt hilft, ist eine heiße Schokolade mit einer extra Portion Marshmallows und Karamelsauce. Wie gut, dass ich davon noch etwas vorrätig habe. Denn wisst ihr, dass sich so ein Seelentröster auch prima verschenken lässt. So habe ich für meine liebsten Freunde etwas von diesem Glücklichmacher praktisch in Gläser gefüllt und verschenkt. Hierzu benötigt ihr nur etwas Kakao oder Trinkschokolade, ein paar Schokodrops, kleine Marshmallows und ein kleines Glas und fertig ist ein im wahrsten Sinne des Wortes süßes Geschenk voller Wärme und Liebe. In meinem Fall diente es als Trost, dass ich meine Heimat bald verlassen werde und gute Freunde zurücklassen muss.Marshmallow-Schokolade1

Karamelsauce hatte ich heute zum Glück noch vom letzten Kuchen vorrätig, ist aber auch super schnell und einfach selbst gemacht. Hot Chocolate weiterlesen

Salbei-Salz … ein Salz und 100 Verwendungsmöglichkeiten

Ups, was hängt denn dort? Ach herrje, der Salbei vom Balkon, den ich zum Trocknen aufgehangen habe. Fast hätte ich ihn vergessen. Aber jetzt ist er wirklich schön trocken 🙂 Ich nehme ein Blatt und zerreibe es zwischen den Fingern und ein intensiver Salbeigeruch steigt auf. Das ist wohl ein Zeichen, dass der Salbei noch sehr intensiv ist. Also schnell verarbeiten. Zu was? Ja, genau! Habe ich mir doch aus dem letzten Italien-Urlaub ein schönes Salbei-Salz mitgebracht, was schon zu Neige geht. Da werde ich mir eben mein eigenes Salbei-Salz herstellen.

Hierzu entferne ich die groben Stengel von den Blättern. Die getrockneten Salbeiblätter zerschneide ich mit einem Messer und gebe sie dann in den Mörser. Eine Ladung körniges Meersalz dazu und beides mit dem Mörser zerkleinern. Ab ins Glas und fertig.Salbei-Salz

Verwendung:

Salbei-Salz … ein Salz und 100 Verwendungsmöglichkeiten weiterlesen

Gastbeitrag: Auf der Suche nach Inspiration von Annika

Auf der Suche nach Inspiration

Meine Top 5 Geschenkideen für Backfeen und Hobbyköche

Weihnachten kommt mal wieder schneller, als man denkt. Das vorweihnachtliche Geschenkekaufen ist oft schweißtreibend und überhaupt nicht besinnlich. Damit die Suche nach dem passenden Geschenk trotzdem nicht im Chaos endet zeigt euch Annika Verborg von Moderne Küche ihre Top 5 Geschenkideen zum kochen und backen:

Top 5 – Der Einhorn-Streuer

Top 5 Geschenkideen für Backfeen und Hobbyköche
© coolstuff

Gastbeitrag: Auf der Suche nach Inspiration von Annika weiterlesen

Holunderblüten-Sirup

Bei einer Fahrradtour kam ich nicht an ihm vorbei. Überall blühte der Holunder herrlich und lockte mit seinem zart-süßlichen Geruch. In einem Bericht las ich den wunderschönen Satz „Der Wald zieht sein Hochzeitskleid an.“ Weiter gilt der Holunderbusch, als Lieblingsbaum der Göttin Holla, die jeder aus dem Grimm-Märchen unter dem Namen Frau Holle kennt. Viele Sagen und Geschichten ranken sich um den Hollabusch. An all dies dachte ich jedoch nicht, sondern mir schoss sofort durch den Kopf daraus lässt sich prima Sirup herstellen.  Also hielten wir an und pflückten einige der Blütenholden. Holunderblüten-Sirup weiterlesen

Rharbarbersirup

Ich glaube ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel Rharbarber verarbeitet und gegessen wie in den letzten 2 Monaten. Habe ich früher schon beim Wort Rharbarber die Nase gerümpft und ließ der Gedanke an Rharbarber mir zwar das Wasser im Mund zusammenlaufen aber die Assoziation dazu war nicht etwa der Appetit darauf, sondern eher die Abwehr. Heute ist dies genau umgekehrt. Rharbarber hat ein herrlich frisches Aroma und in Verbindung mit Süßem kann dies zu einer wahren Geschmacksexplosion führen. Wie bspw. in dieser Trümmertorte von Claretti, die ich schon zweimal in den letzten Wochen gebacken habe. Nun ist die Haltbarkeit in Form von Kuchen sehr kurz und wird bei uns zu Hause nochmals drastisch verkürzt durch ein paar gefährliche Krümelmonster 🙂

Deshalb habe ich den Rharbarber zu Sirup verwandelt. Damit lässt sich Sprudelwasser fabelhaft in eine frische Rharbarberschorle verwandeln oder Prosecco zu einem klasse Sommercocktail, ich glaube das wird mein neues Lieblings-Sommer-Getränk.Sirup1

Rharbarbersirup weiterlesen

Mitbringsel aus der Küche

Vergoldete Nüsse

Als Gast in Meran  hatte ich  bei einem Frühstück  die erste Begegnung damit. Von der Wirtin liebevoll hergestellt, landeten Honig und Nüsse auf meinem Frühstücksbrot, im Joghurt oder über Obst.

Honig Nuesse Geschenke aus der Kueche

Als wir vor ein paar Wochen bei meiner lieben Freundin Lore an der Ostsee zu Gast waren und sie uns ein Glas frischen Honig aus eigener Imkerproduktion mitgab, da erinnerte ich mich wieder an den Sommer in Meran. Und so kramte ich schnell ein paar Walnüsse und Haselnüsse vom letzten Winter hervor, knackte und zerhackte diese und vermischte sie mit etwas von dem frischen Honig und füllte sie in ein kleines Glas

Honig Nuesse Geschenke aus der Kueche

et voilà hat man ein im wahrsten Sinne des Wortes ein süßes Präsent…

Honig Nuesse Geschenke aus der Kueche
vergoldete Nüsschen