Suesskartoffelchips-Guacomole

Süßkartoffelchips und Guacomole

Es ist Freitag!!! Draußen ist es kalt, nun ja nicht ungewöhnlich im Januar. Ich lasse so eine Woche gern gemütlich auf der Couch ausklingen…Kerzen an, Beine hoch, einen schönen Film schauen, Musik hören oder ein Buch lesen und sich auf das unangetastete vor einem liegende Wochenende freuen. Und was wäre so ein Abend ohne Knabberspaß? Und da habe ich heute ein gesundes Rezept für Kartoffelchips mal anders, nämlich aus Süßkartoffeln dazu Guacomole. Ich liebe Guacomole. Ihr auch? Und sie ist wirklich super schnell selbst gemacht und in keinster Weise mit irgendwelchen Fertigprodukten zu vergleichen. Ich mag sie, wenn sie nicht püriert ist, sondern etwas gröber. Die Avocados müssen dazu schön reif sein, dann lassen sie sich ganz einfach mit der Gabel zerdrücken. Über die Süßkartoffelchips hat sich besonders mein gesundheitsbewusstes Töchterchen gefreut. Ich muss zugeben, dass Nachos mit Käse überbacken eher mein Favorit sind. Aber da Caro die Süßkartoffelchips als außerordentlich köstlich einstufte bekommen sie heute hier auch einen Platz auf dem Blog. Worauf man in jedem Fall achten muss: Die Kartoffelscheiben dürfen auf dem Blech nicht überlappen, sonst bleiben sie feucht. Suesskartoffelchips und GuacomoleSuesskartoffelchips-Guacomole

Suesskartoffelchips und Guacomole

Süßkartoffelchips und Guacomole
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 1 große Süßkartoffel
  • Salz, Paprikapulver scharf
  • 2 Avocado
  • 1 Limette
  • 3 kleine Tomaten
Zubereitung
  1. Die Süßkartoffel unter fließendem Wasser ordentlich abbürsten, denn man kann die Schale mitessen.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten die Chips zu schneiden. Ich habe den Gurkenhobel als einfachsten und schnellsten Weg favorisiert.
  4. Die dünnen Kartoffelscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Paprikapulver und etwas Salz bestreuen. ACHTUNG! Nicht überlappen! Lieber zwei Backbleche benutzen oder hintereinander backen.
  5. In den Ofen ca. 25 Minuten bei 180 Grad Umluft schieben.
  6. Für die Guacomole das Fruchtfleisch aus den Avocados mit einem Löffel schaben.
  7. Anschließend mit einer Gabel zerdrücken.
  8. Etwas Limettensaft untermengen, das verhindert außerdem das dunkle Anlaufen der Avocado.
  9. Die Tomaten in ganz kleine Würfel schneiden und unter die Avocado rühren.
  10. Mit Salz abschmecken.

Und in wirklich kürzester Zeit werden aus wenig Zutaten zwei gesunde Snacks für den Couchpotatoe-Freitag. Suesskartoffelchips und Guacomole

Suesskartoffelchips-GuacomoleSuesskartoffelchips-Guacomole

Ich wünsche euch ein fabelhaftes erholsames Wochenende!

Eure Doreen

Facebook

4 Gedanken zu „Süßkartoffelchips und Guacomole“

  1. Hallo Doreen,

    die Avocado ist auch mein Lieblingsgericht ohne lange vor -zubereiten. Ich nehme noch eine kleine Knoblauchzehe dazu
    und zerdrücke sie feingehackt mit etwas Salz mit dem Messer. Ein Löffel Creme Fraiche macht es natürlich noch
    gehaltvoller, da sind die Tomaten besser. Werde ich aus-
    probieren.
    Viele liebe Gruesse
    H.Vollmer
    H. Vollmer

    1. Liebe Lene,
      ja, ich mag Avocado auch sehr. Schnipple sie auch gern einfach mal in einen Salat.
      Ha, dann hat Uwe den Trick mit dem Zerdrücken der Knoblauchzehe mit Salz von dir :-).
      Die Variante mit Knoblauch und Creme Fraiche ist auch sehr lecker.
      Liebe Grüße
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: