Spargel-mal-anders-Orangenspargel

Spargel mal anders mit Orangen-Butter-Sauce und Forellenfilets aus dem Ofen

Das ist jetzt keine Überraschung, dass der Mai die Spargelsaison einläutet. Dieses beliebte edle Gemüse steht somit in den Monaten Mai und Juni bei vielen auf dem Speiseplan. Man will diese kurze Zeit des Spargels nutzen und ihn genießen. Aber etwas Abwechslung dabei wünscht man sich trotzdem. Spargel klassisch mit Sauce Hollandaise schmeckt immer, keine Frage aber habt ihr schon mal Spargel in einer Orangen-Butter-Sauce probiert? Nein, dann kann ich euch das nur wärmstens empfehlen. Er schmeckt erfrischend und leicht. Das Rezept stammt von Johann Lafer und der kann nun mal richtig gut kochen und wie dieses Rezept zeigt auch durchaus für jedermann zum Nachkochen. Man kann hier auch grünen und weißen Spargel gemischt verwenden. Was ich entscheidend finde, der Spargel wird vorher nicht gekocht, denn ich finde ja, dass der Spargel beim Kochen oft an Geschmack verliert. Eine gute Alternative ist daher das Braten oder Dünsten. Dazu passt hervorragend Fisch, wie z.B. ein Forellenfilet aus dem Ofen. Die Haut wurde hier nach dem Garen abgezogen und kurz in der Pfanne knusprig gebraten … hmmm … herrlich. Na, läuft euch das Wasser im Mund zusammen? Es ist wirklich ganz einfach.

Spargel-mal-anders-OrangenspargelSpargel mal anders mit Orangen-Butter-Sauce 

Spargel mal anders mit Orangen-Butter-Sauce und Forellenfilets aus dem Ofen
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Personen: 4
Zutaten
  • Für das Spargelgemüse:
  • 500 g grünen Spargel
  • 500 g weißen Spargel
  • 400 ml Orangensaft
  • 70 g Butter
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Zucker
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Schnittlauch
  • **************************
  • Für die gratinierten Forellenfilets:
  • 4 Forellenfilets
  • eine Handvoll Thymianzweige
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • 30 g Butter
  • Semmelbrösel
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Für das Spargelgemüse den Spargel schälen. Der grüne Spargel muss nur am unteren Drittel geschält werden. Den Spargel in dünne Scheiben schneiden. Die Schalotte ebenfalls schälen und würfeln.
  2. Den Orangensaft mit dem Zucker und 1 TL Salz einkochen, danach die Butter unterrühren.
  3. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Schalotten hierin anschwitzen und die Spargelscheiben dazugeben und anbraten. Salzen und Pfeffern und langsam bissfest garen.
  4. Die Hälfte der Orangenbutter zum Spargel geben und fertig garen.
  5. Später zum Servieren den Schnittlauch geschnitten untermengen.
  6. **************************
  7. Die Forellenfilets trocken tupfen, salzen und pfeffern.
  8. Den Backofen auf 120 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  9. Auf ein Backblech die Thymianzweige verteilen. Die Hälfte der Zitrone in dünne Scheiben schneiden und auf die Thymianzweige verteilen und die Knoblauchzehe ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und verteilen.
  10. Die Forellenfilets mit dem Saft der anderen Hälfte der Zitrone beträufeln und auf das Thymianbett legen und im Ofen 10 Minuten garen.
  11. Danach lässt sich die Haut der Forelle ganz leicht abziehen, das ist auch das Zeichen, das die Forelle gar ist. Lässt sich die Haut nicht abziehen noch kurz weiter im Backofen garen.
  12. Die Haut in einer Pfanne mit etwas Olivenöl knusprig braten
  13. Den Grill des Backofens anstellen und die Forellenfilets mit 30 g zerlassener Butter und Semmelbrösel bestreichen und unter dem Grill kurz gratinieren.
  14. Das Spargelgemüse auf Teller anrichten, die restliche Orangenbutter hierüber verteilen, darauf die Forellenfilets setzen und zum Schluss die knusprige Haut der Forelle hierauf legen.

Ich verspreche euch ihr werdet begeistert sein und in einer halben Stunde steht dieses leckere Gericht auf dem Tisch, was will man mehr. Dazu ein leichter Weißwein, z. B. einen Pinot Grigio, der dem Orangenspargel genug Raum lässt.Spargel-mal-anders-Orangenspargel

Ich wünsche euch eine schöne Spargelzeit und vielleicht erzählt ihr mir ja, wie ihr dieses edle Gemüse am liebsten mögt. Spargel mal anders mit Orangen-Butter-Sauce 

Eure Doreen

Facebook

4 Gedanken zu „Spargel mal anders mit Orangen-Butter-Sauce und Forellenfilets aus dem Ofen“

  1. Hallo Doreen,

    ein sehr leckeres Spargelgericht. Zum anbeißen .
    Habe dieses Jahr auch schon Spargel gehabt.
    Nach einem Rezept von Nadine. Nur habe ich
    Blätterteig zu dem Gericht genommen, war aber sehr
    lecker, auch meinem Kater hat esgeschmeckt.

    Viele liebe Grüße
    L. Vollmer

    1. Oh ja, das Rezept von Nadine, ich nehme an die Spargeltarte, die hatte ich auch schon und fand sie super lecker. Nun die Saison hat ja erst begonnen und so wird es sicher noch die ein und andere Version dieses köstlichen Stangengemüses geben.
      Sei lieb gegrüßt
      Doreen

  2. Liebe Doreen,

    Was für ein fantastisches Gericht. Ich habe es mit Lachs gemacht und es war wunderbar. Es ist ein leichtes, aber sättigendes Gericht. Wenn man nicht weiß, was man kochen soll, lohnt sich immer ein Blick auf deine Seite:-)
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: