lammlachse-unter-lebkuchenhaube-pastinakenstampf-portweinsauce-rosenkohl-walnuss

Lammlachse mit weihnachtlicher Kruste, Portweinsauce, Pastinakenstampf und Walnuss-Rosenkohl

Endspurt vor dem Weihnachtsfest und noch immer keine Idee für das Festtagsmenü? Ich musste mich dieses Jahr schon vor Weihnachten austoben, da wir dieses Jahr an Weihnachten an allen Tagen eingeladen sind. Das ist auf der einen Seite wunderschön aber für jemand, der gerne kocht und selbst gern Gäste verwöhnt auch schade. Na ja aber man muss ja nicht bis Weihnachten warten, um ein festliches Essen auf den Tisch zu bringen und so gab es bei uns am 4. Adventssonntag ein weihnachtlich angehauchtes Gericht: Lammlachse unter einer Knusperhaube mit leichtem Lebkuchengeschmack, Kartoffel-Pastinaken-Stampf sowie Rosenkohl mit Walnüssen alles umrahmt von einer aromatischen Portweinsauce.lammlachse-unter-lebkuchenhaube-pastinakenstampf-portweinsauce-rosenkohl

Lammlachse haben wir schon oft gegessen aber dies war das erste Mal, dass ich ihr eine Kruste verpasst habe und ich glaube eine Kruste wird es in Zukunft öfter bei uns geben. Diese kann man ja auch herrlich variieren, ob mit Kräutern, Nüssen und Gewürzen. Eine Portweinsauce ist ja ein Klassiker, sie ist aber auch einfach lecker und die Balance zwischen Säure, Frucht und leichter Süße gab dem Gericht eine besondere Note und harmonierte sowohl mit dem Pastinakenstampf als auch dem Rosenkohl und dem Lamm. Alles in allem ist dieses Gericht auch recht schnell und ohne viel Aufwand gemacht.lammlachse-unter-lebkuchenhaube-pastinakenstampf-portweinsauce-rosenkohl1

Lammlachse mit weihnachtlicher Kruste, Portweinsauce, Pastinakenstampf und Walnuss-Rosenkohl
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Personen: 2
Zutaten
  • 1 Lammlachse
  • 2 TL Semmelbrösel
  • 2 TL geriebene Haselnüsse
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL klein gehackte Rosmarinnadeln
  • 2-3 TL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • **************************
  • Für den Pastinakenstampf:
  • 2 Pastinaken
  • 3-4 Kartoffeln
  • 100 ml Milch
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
  • **************************
  • 500 g Rosenkohl
  • 1 EL gehackte Walnüsse
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
  • **************************
  • Für die Portweinsauce:
  • 1 Möhre
  • 3 Schalotten
  • ½ Birne
  • 200 ml Portwein
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 100 ml Brühe (Gemüsebrühe oder Fond vom Lamm oder Huhn)
  • 2 TL Butter
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Rosenkohl putzen und im Salzwasser fast gar kochen.
  2. Kartoffeln und Pastinaken schälen und ebenfalls in Salzwasser garen.
  3. Wenn der Rosenkohl fast gar ist in eine Auflaufform mit Butter füllen und zusammen mit den gehackten Walnüssen im Backofen bei 180 Grad für ein paar Minuten fertig garen.
  4. Für die Kruste Semmelbrösel, geriebene Haselnüsse, gehackte Rosmarinnadeln, Lebkuchengewürz miteinander mischen. Die Butter schmelzen und unter die Mischung rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  5. Die Lammlachse ggf. waschen und trocknen und in einer heißen Pfanne in Butter beidseitig ca. 2-3 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. In Alufolie wickeln und etwas ruhen lassen.
  6. In der Pfanne für die Sauce die klein geschnittene Möhre und Schalotten anbraten, zum Schluss die klein geschnittene Birne dazugeben mit der Hälfte des Portweins und Balsamico ablöschen und einreduzieren lassen. Mit den restlichen Portwein auffüllen und nochmals um die Hälfte einreduzieren. Durch ein feines Sieb streichen und mit Brühe auffüllen und köcheln lassen. Zum Schluss die Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Nun auf die Lammlachse die Mischung für die Kruste streichen und im Backofen zum Rosenkohl stellen. Den Backofen nun aber auf Grillfunktion stellen und das Ganze für ca. 3-4 Minuten bis die Kruste goldbraun ist grillen.
  8. In dieser Zeit Butter und Milch für das Stampf getrennt erhitzen und die Kartoffeln und Pastinaken entweder durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Handstampfer zu Püree verarbeiten, Milch und Butter unterrühren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

lammlachse-unter-lebkuchenhaube-pastinakenstampf-portweinsauce-rosenkohl-walnussUnd ja, ich bin sehr selbstkritisch und habe was das Kochen betrifft auch einen Hang zum Perfektionismus und so habe ich doch tatsächlich für meinen Geschmack die Lammlachse einen Tick zu lang im Backofen gelassen. Mein Schatz empfand das nicht so und bewertete das Essen mit voller Punktnote aber eventuell ist er da nicht ganz unvoreingenommen 😉 Nun ja beim Rezept habe ich dies jedenfalls berücksichtigt, so dass beim Nachkochen alles bestens wird.

Vielleicht konnte ich dem ein oder anderen damit noch ein schnelles aber feines Rezept für die bevorstehenden Festtage an die Hand geben.

Eure Doreen

Facebook

2 Gedanken zu „Lammlachse mit weihnachtlicher Kruste, Portweinsauce, Pastinakenstampf und Walnuss-Rosenkohl“

  1. Liebe Doreen,

    wie immer ist das ein so verlockendes Festtagsessen.
    Gestern wollte ich gleich Antworten, da kam das schreckliche Ereignis in Berlin im Fernsehen, das war eine so schreckliche Nachricht, das ich nicht gleich Antworten konnte. Aber wir sollten uns nicht von solchen verantwortungslosen Menschen verängstigen lassen. Nur wenn es so brutal geschieht ist man hilflos, und sehr betroffen. Ich freue mich sehr auf Samstag Abend.

  2. Liebe Lene,
    wir waren auch schockiert nach diesen Nachrichten und in Gedanken und Sorgen bei all unseren Freunden in Berlin und es war ein komisches Gefühl den gewohnten Alltag wieder anzugehen aber ich sehe es genauso, wir sollten uns nicht in unserer Lebensweise von solchen Geschehnissen beeinflussen lassen.
    Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: