Charlotte-mit-Orangenmousse

Charlotte mit Orangenmousse

Heute strahlt die Sonne und verkündet, dass der Frühling nun einzieht, auch wenn er hier und da noch einmal gegen Väterchen Frost und Frau Holle antreten muss. Und so langsam werden dann die Winterfrüchte von den ersten Beeren abgelöst aber bevor es soweit ist, schnappt euch die letzten Orangen und zaubert daraus eine luftig leichte Moussecreme und füllt sie in eine Charlotte. Das ist eine fruchtig frische Angelegenheit und soooo lecker. Auf die Idee kam ich, nachdem ich vor ein paar Wochen schon diesen zauberhaften Orangen-Cheesecream-Cake von Joanna, Die Küchenzuckerschnecke nachgebacken hatte. Meine Lieben daheim waren so angetan, dass ich die Orangencreme aus dem Kuchen in dieser Charlotte verwendet habe.Charlotte-mit-Orangenmousse

 

Die Charlotte ist nicht ganz so aufwendig und war so ganz schnell am Abend für den nächsten Tag gemacht und das ganze ohne backen. Aber auch die Variante von Joanna mit einer Schicht aus Vanillecreme und Orangencreme habe ich nicht zum letzten Mal gemacht. Charlotte-mit-Orangenmousse

Hier das Rezept für die Charlotte mit ca 20 cm Durchmesser:

Charlotte mit Orangenmousse
 
Autor:
Zutaten
  • ca. 18 Löffelbisquitkekse
  • Saft von 2-3 Orangen (ich habe Blutorangen genommen)
  • Orangenabrieb
  • 200 g Quark
  • 150 g Frischkäse
  • 200 g Sahne
  • 5 Blatt Gelatine
  • 50 g Zucker
Zubereitung
  1. Den Quark mit dem Frischkäse und dem Zucker verrühren.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. ⅔ vom Orangensaft in einem Topf erwärmen und die ausgedrückte Gelatine hierin auflösen (nicht kochen!).
  3. Die aufgelöste Gelatine in die Käse-Quarkmasse rühren. ACHTUNG! Hier darauf achten, dass die aufgelöste Gelatine nicht zu warm ist, wenn sie in die Quarkmasse gerührt wird, damit sich keine Fäden bilden.
  4. Den Orangenabrieb unterrühren und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank zum gelieren stellen.
  5. Den Ring einer Springform oder einen Tortenring (ca. 20 cm) auf einen flachen Teller platzieren.
  6. Die Löffelbisquitkekse mit dem restlichen Orangensaft beträufeln und die Kekse um den Ring stehend platzieren und den Boden des Tellers ebenfalls damit auslegen, Kekse entsprechend zurechtschneiden.
  7. Die Sahne steif schlagen und unter die gelierende Käse-Quarkmasse heben und anschließend die Masse in die Form mit den Biskquitkeksen füllen und für einige Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank stellen.
  8. Ggf. mit einer Scheibe Orange und Schokoraspeln dekorieren.

Charlotte-mit-Orangenmousse

So lässt es sich aushalten und das wechselhafte Wetter zwischen Winter und Frühling gut aushalten 🙂

Eure Doreen

Facebook

3 Gedanken zu „Charlotte mit Orangenmousse“

  1. Liebe Doreen,
    schön draußen, oder? Ich saß heute auch auf unserer Dachterrasse und habe die Sonnenstrahlen genossen. Die wärmen schon richtig und es riecht nach Frühling draußen. Die Charlotte sieht ja toll aus und hört sich wirklich gar nicht schwer an. Habe ich vorher noch nie gemacht.
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Nadine

  2. Liebe Nadine,
    oh ja der Frühling und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen sind herrlich. Ich liebe den Frühling. Die letzten Wochen waren etwas stressig, deshalb die verspätete Antwort hier, sorry. So eine Charlotte ist wirklich ganz easy und eignet sich mit vielen Früchten, so auch die nun kommenden Erdbeeren, vielleicht magst du es ja mal probieren.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Doreen

  3. Liebe Doreen,
    das habe ich mir schon fast gedacht 😉 So ein Umzug ist ja auch nicht ohne. Oh ja, mit Erdbeeren stelle ich mir die Charlotte auch super lecker vor 🙂
    Hab du auch noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: