Alle Beiträge von Doreen

Motto: "Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben." (Alexis Carrel)Hi, ich bin Doreen. Eine meiner Leidenschaft ist Kochen. Diese Leidenschaft entstand daraus, dass ich gern GUT esse. Ich liebe es auch mit und für Freunde zu kochen. Dies möchte ich hier nun mit der Welt teilen.Des Weiteren möchte ich hier Erfahrungen und Erlebnisse austauschen. Meist sind es die kleinen Dinge im Leben, die dieses Leben so lebenswert machen und doch jagen wir oft den Highlights hinterher, um das Glück einzufangen. Ich erinnere mich an ein Glücksgefühl aus dem letzten Jahr, das ist so banal und zeigt doch, dass Glück und Freude mit keinem Geld der Welt zu kaufen sind: Ich saß mit meinem Freund an einem heißen Julitag an einem Bach in der Nähe von Ludwigsburg. Wir hielten unsere Füße zum kühlen ins Wasser. Übers Wasser tanzten Libellen, sie schillerten von der Sonne angestrahlt über dem Wasser in den schönsten Farben und sie hielten uns gefangen. Es war einfach ein Augenblick, an dem es mir gelang sämtliche Gedanken auszublenden und mich an dem Tanz der Libellen zu erfreuen. Dies löste ein Glücksgefühl aus, wie ich es zuvor lang nicht gespürt habe. Und ich erinnere mich noch immer daran. Das zeigt, wie einfach es doch ist happy zu sein.Eine weiteres Hobby ist die Fotografie, weshalb ich hier auch nur meine eigenen Bilder verwenden möchte, die auch - so hoffe ich - zum Teil das Wunder des Lebens und seine Vielfalt wiederspiegeln. Ich hoffe mit dieser Seite ein paar Leute anzusprechen mit mir auf die Reise zu gehen, sich mit mit auszutauschen oder euch einfach von mit der Lebenslust anstecken.

Kaiserschmarrn

Bei uns in der Nähe gibt es eine nette kleine „Almhütte“, die Grimmleralm. Das Essen dort ist wirklich lecker und alles hausgemacht. Das Problem ist nur, dass man dort sehr schlecht einen Platz bekommt, zumindest in der kalten Jahreszeit, wenn man sich in der Hütte niederlassen will, da sollte man besser reservieren. Diese Weisheit hatte ich vor einiger Zeit noch nicht, als ich die Idee hatte, komm lass uns einen Spaziergang machen und in der Hütte einkehren. Es war ein sonniger Tag und ich überlegte schon, was ich mir wohl bestellen würde. Vielleicht einen Germknödel oder besser einen Kaiserschmarrn.Kaiserschmarrn-Kirschen Rezept Goodlife in mind

Oh ja, Kaiserschmarrn, den isst man doch auf einer Hütte und soll ich euch was verraten, ich habe ihn noch nie zuvor selbst gemacht. Kaiserschmarrn weiterlesen

Charlotte aux myrtilles

Meine Liebe zu Frankreich ist wohl hinlänglich bekannt und die Pâtisserien  sind daran nicht ganz unschuldig. Es sind einfach kleine Kunstwerke, die die Franzosen da kreieren. Und bei Kreation wären wir schon beim eigentlichen Thema dieses Beitrages. Heute habe ich nämlich einen alten Post aus meinem Blog neu kreiert. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an meine Kreation, was eigentlich eher eine Kreatur war, als ich mich daran versucht habe ein Eichhörnchen aus Fondant zu formen (hier nochmal zum Nachlesen). Das gab einige Lacher. Es ist immer wieder eine Herausforderung meine Kuchen und Torten schön zu dekorieren aber so filigrane Figuren formen zu wollen habe ich aufgegeben. Manchmal ist weniger einfach mehr und so habe ich heute das Eichhörnchen einfach weggelassen und die Charlotte mit puren Blaubeeren geschmückt. Charlotte aux myrtilles

Das Rezept ist an dem von der Charlotte aux fraises angelehnt, denn auch wenn das Eichhörnchen damals misslungen war, so war die Charlotte aux myrtilles weiterlesen

Gefüllte Zucchini mit Cabanossi

Im Kühlschrank lagen runde Zucchini, die eigentlich dafür gedacht waren sie mit Couscous zu füllen. Draußen war es kalt und mich überkam der Appetit auf etwas herzhaft Deftiges. Und so durchstöberte ich den Kühlschrank. Da waren noch Cabanossi mit Chili , tja … Couscous ist durchaus lecker aber von meinen Gelüsten bekam dieser damit gerade einen Tritt und so entstand, wie so oft bei mir etwas völlig anderes. Das ist auch ein Grund, weshalb ich so gern in der Küche werkle, es ist der Platz seiner Phantasie freien Lauf zu lassen und dabei Gaumenfreuden zu erzeugen.  Diese Zucchini waren ein echtes Highlight und dabei so einfach und schnell gemacht.mit-cabanossi-gefüllte-Zucchini

Die runden Zucchini eignen sich besonders gut zum füllen und was ich besonders tricky fand, man ahnt noch nicht, was sich darin Gefüllte Zucchini mit Cabanossi weiterlesen

Gesund in den Tag mit Müsli

Früher fand ich Leute, die Müsli essen ja komisch. Heute bin ich selber komisch 🙂 So ein Müsli gibt ordentlich Power und lädt meine Akkus auf. Ich habe es wirklich getestet, wenn ich z.B. ein Croissant esse, oh ja das ist hart, denn ich liebe diese kleinen Kalorienbomben aber als Starter in einen arbeitsreichen Tag eher ungünstig. Ich gönne sie mir trotzdem ab und wann 😉  Aber zurück zum gesunden Frühstück. Granola-selfmade

Tja und wenn man nach einer Alternative sucht, die aber trotzdem lecker sein soll, dann ist das nach meiner Vorstellung nicht gerade das staubtrockene Müsli aus dem Supermarkt. Gesund in den Tag mit Müsli weiterlesen

Paris in 1 1/2 Tagen

Wir überlegen gerade, wo es dieses Jahr in den Urlaub hingehen soll. Ups, Urlaub? Da fehlt doch was und zwar meine Rückschau auf den letzten Urlaub. Unglaublich, wie die Zeit vergeht, ist es doch schon wieder ein paar Monate her und wenn auch alles vergeht, so bleiben doch die Erinnerungen und diese möchte ich nun hier festhalten und tauche damit ein und gehe die Reise noch einmal durch. Diese begann letztes Jahr Ende September in der wunderschönen Stadt Paris.

Paris vom Eiffelturm
Paris vom Eiffelturm

Frankreich hat mich ja schon längst überzeugt aber bei Paris war ich skeptisch. Ich habe diese Stadt vor vielen Jahren das erste Mal Paris in 1 1/2 Tagen weiterlesen

Haselnusskuchen

Ihr erinnert euch noch, dass wir das Jahr spanisch eingeläutet haben. Zu unserem Tapasabend wollte ich natürlich als Nachtisch oder für später noch etwas Süßes servieren. Ich dachte dabei an eine typisch spanische Mandeltorte und war bereits durch ein Rezept von Malu inspiriert. Mein Vorrat an Backzutaten war nach der Weihnachtszeit etwas geschrumpft und so waren Mandeln gerade aus. Ich hatte aber noch Haselnüsse und so entstand Plan B. Eben keine Tarta de almendras, sondern schlicht und ergreifend eine Haselnusstarte. Beim Rezept hielt ich mich trotzdem an dem von Malu mit leichten Abwandlungen, natürlich ohne Mandeln und da meine Backform nur einen Durchmesser von ca. 16 cm hat, passte ich die Zutaten entsprechend an und reduzierte den Zucker ein wenig. mandel-haselnusskuchen

Vom Ergebnis waren wir alle durchaus begeistert, nicht zu süß und Haselnusskuchen weiterlesen

Spanisch ins neue Jahr Tortilla de Patatas

Ich liebe Tapas! Leider habe ich hier in der Umgebung noch keine spanische Tapas-Bar gefunden, die mich vollends zufrieden stellt. Also was tun? Zutaten besorgen und ran an den Herd. Meine Favoriten sind da Tortilla de Patatas, Albóndigas, Pimientos de Patdrón, Papas arrugadas con mojo verde und natürlich Aioli. spanische-kartoffel-tortilla

Ich erinnere mich an die schönsten lauen Sommerabende auf Mallorca, fern ab vom Massentourismus auf einer Finca. Auf der Spanisch ins neue Jahr Tortilla de Patatas weiterlesen

Enten-Rillettes

Nun ist Weihnachten schon wieder vorbei. Das Essen war gut und reichlich und eventuell ist bei dem ein oder anderen sogar noch etwas übrig. Macht doch aus dem restlichen Fleisch Rillettes. Das schmeckt köstlich auf frischem Brot, dazu ein paar Kapernäpfel oder kleine saure Gurken, mehr braucht es nicht. Mir geht es nach den Festtagen oft so, dass ich eine einfache Brotmahlzeit so richtig geniesse und so habe ich bewusst zwei Entenkeulen nicht als Braten serviert, sondern diese schon vor Weihnachten zu Enten-Rillettes verarbeitet. Dieser klassische französische Brotaufstrich macht sich fast von allein und ist eine köstliche Alternative zu Wurst und Schinken. Die Entenkeulen werden in einem Sud mit Enten-Rillettes weiterlesen

Rotweinkuchen mit Glühweinmousse

Für alle Erwachsenen, die noch auf der Suche nach einem abgefahrenen Rezept für die diesjährige Weihnachtstorte  oder Dessert sind. Wie wäre es denn mit einem Rotweinkuchen gefüllt mit Glühweinmousse? Das sind zwei in einem.  Ein saftiger schokoladiger Kuchen, nicht zu süß und dazwischen ein luftiges beschwipstes Dessert. Am besten serviert man ihn gleich mit einem Glas Rotwein oder aber einem Glühwein. Rotweinkuchen mit Glühweinmousse weiterlesen

Lammlachse mit weihnachtlicher Kruste, Portweinsauce, Pastinakenstampf und Walnuss-Rosenkohl

Endspurt vor dem Weihnachtsfest und noch immer keine Idee für das Festtagsmenü? Ich musste mich dieses Jahr schon vor Weihnachten austoben, da wir dieses Jahr an Weihnachten an allen Tagen eingeladen sind. Das ist auf der einen Seite wunderschön aber für jemand, der gerne kocht und selbst gern Gäste verwöhnt auch schade. Na ja aber man muss ja nicht bis Weihnachten warten, um ein festliches Essen auf den Tisch zu bringen und so gab es bei uns am 4. Adventssonntag ein weihnachtlich angehauchtes Gericht: Lammlachse unter einer Knusperhaube mit leichtem Lebkuchengeschmack, Kartoffel-Pastinaken-Stampf sowie Rosenkohl mit Walnüssen alles umrahmt von einer aromatischen Portweinsauce.lammlachse-unter-lebkuchenhaube-pastinakenstampf-portweinsauce-rosenkohl

Lammlachse haben wir schon oft gegessen aber dies war das erste Mal, dass ich ihr eine Kruste verpasst habe und ich glaube eine Lammlachse mit weihnachtlicher Kruste, Portweinsauce, Pastinakenstampf und Walnuss-Rosenkohl weiterlesen