apfelcremetorte-krokant-und-apfelchips

Apfelcremetorte mit Krokant und Apfelchips

Gehetzt, gestresst, ausgepowert so fühlte ich mich oft in letzter Zeit. Viele eigene Vorgaben und Ziele, die nicht zu meiner Zufriedenheit erledigt wurden und der Spaß und die Freude blieben auf der Strecke. Sogar in der Küche fand ich nicht mehr die Entspannung, die ich immer beim Kochen und Backen hatte. Das führte dann schnell zu Unzufriedenheit und dem Grübeln, wie bekomme ich das in den Griff. Die Lösung ist dabei ganz einfach und heißt „Auszeiten und Loslassen“. Ich hatte viel zu lange nicht auf meinem Lieblingsplatz gesessen und die Seele einfach baumeln gelassen. Keiner setzt mir Ziele, das tue ich selbst und was passiert, wenn ich mir einfach mal für die nächste Zeit keine Ziele setze? Nichts! Und wenn ich zu etwas Lust habe dann mache ich es und wenn nicht, dann lasse ich es. Und so zogen meine Lebensgeister von ganz alleine wieder bei mir ein. Und während ich so da saß und Kochbücher und Zeitschriften durchblättere und mein Blick auf die vom letzten Spaziergang eingesammelten Äpfel fiel, da bekam ich Lust auf einen Apfelkuchen. apfelcremetorte-mit-krokant-und-apfelchips

Ja, ein einfacher Apfelkuchen nach Omas Rezept ist zweifelsohne lecker. Mir stand der Sinn aber nach etwas anderem. Ich brauchte eine Torte, etwas cremiges aber nicht zu süß, frisch soll sie sein und mit einem gewissen Extra. Und da war sie, in der Zeitschrift „Lust auf Genuss“. Ich checkte, ob ich denn alle Zutaten dafür hatte…hmm nicht alle aber was solls, dann wird eben abgewandelt und das genommen, was mein Haushalt hergab und los ging es. Ich war happy. Es machte so viel Spaß und ich konnte es kaum abwarten, das Prachtstück endlich fertigzustellen und anzuschneiden. Selbst die Deko war so easy und gab genau den Extra-Kick mit knackigem Krokant und fruchtigen Apfelchips, wie ich ihn mir wünschte.apfelcremetorte-krokant-und-apfelchips

Apfelcremetorte mit Krokant und Apfelchips
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • *******************************
  • Für die Füllung:
  • 2 - 3 säuerliche Äpfel (ca. 400 g)
  • 5 EL Marsala (ersatzweise Apfelsaft)
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 Blatt Gelatine
  • 400 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 EL Vanillezucker
  • *******************************
  • Für den Krokant:
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 3 TL Sesamsamen
  • 25 g Butter
  • 100 g Zucker
  • *******************************
  • Außerdem
  • 1 Apfel in hauchdünne Scheiben geschnitten
  • Zucker zum Wälzen
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • 18 cm Backform
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren und die Eier nacheinander unterrühren. Das Vanillemark dazugeben und weiter rühren.
  3. Mehl, Backpulver und Salz vermengen und über die schaumige Masse sieben und verrühren.
  4. Den Teig in eine gefettete Backform (ca. 18 cm) füllen und im Backofen, ca. 35 Minuten backen. Mit Stäbchenkontrolle gucken, ob der Teig fertig ist, dazu ein Holzstäbchen in die Mitte des Teiges stecken und herausziehen, wenn kein Teig mehr kleben bleibt ist der Boden fertig.
  5. Auskühlen lassen, aus der Form nehmen und zweimal waagerecht durchschneiden.
  6. Für die Füllung die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit Zucker, Zimt und Marsala vermengen und zugedeckt ca. 10 leicht köcheln lassen. Den Topf vom Herd ziehen.
  7. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken und in die heiße aber nicht mehr kochende Apfelmischung unterrühren bis sie sich auflöst. Danach die Masse zu Mus pürieren und kalt stellen. 250 g Sahne steif schlagen und unter den kalten Apfelmus heben. Die Creme in zwei gleichen Teilen auf zwei Kuchenböden verteilen und die Kuchenböden aufeinandersetzen.
  8. Die restliche Sahne steif schlagen und dabei Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen.
  9. Mit der Sahne die Torte bestreichen und im Kühlschrank mind. 2 Stunden kühlen lassen.
  10. In der Zwischenzeit für das Krokant ein Bogen Backpapier auf die Arbeitsplatte ausbreiten.
  11. Die Walnüsse und Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, aus der Pfanne nehmen und in der heißen Pfanne Butter und Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen. Die gerösteten Walnüsse und Sesamsamen unterrühren und anschließend schnell auf dem Backpapier glattstreichen und auskühlen lassen. Danach in kleine Stücke zerbrechen.
  12. Für die Apfelchips den Apfel mit Schale quer in dünne Scheiben schneiden, Kerne entfernen. Die Apfelscheiben in Zucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft 5 Minuten backen, dann wenden und weitere 5 Minuten backen. Hier kommt es auf die Dicke der Apfelscheiben an, wenn diese goldbraun sind, sind sie fertig.
  13. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  14. Die fertige Torte mit Krokantstreusel und Apfelchips dekorieren und mit Puderzucker bestreuen.

apfelcremetorte-krokant-apfelchipsWenn ihr eure Liebsten überraschen wollt, mit dieser Torte wird euch das gelingen. Der Teig ist fluffig und vanillig, die Füllung cremig und fruchtig und das Topping ist einfach himmlisch. Das Beste aber ist, sie ist wirklich gelingsicher, traut euch.

Eure Doreen

Facebook

4 Gedanken zu „Apfelcremetorte mit Krokant und Apfelchips“

  1. Liebe Doreen,

    Deine Apfeltorte kam nachdem ich dir schon geantwortet habe. So lecker und einfach zum Anbeißen. Wo her hast Du diese Grandiosen Einfälle? Auch wieder etwas das ich nachbacken möchte. Bei mir lässt es mit der Zeit nach das ich jedes Wochenende backe. Nur wenn ich ein tolles Rezept sehe, bekomme ich auch wieder Lust. Danke für Deine Anregung, bis zum nächsten Mal.

    Liebe Grüße und mach so weiter.
    L.V.

    Von meinem iPad gesendet

  2. Ach, liebe Lene,
    ich brauchte diesmal einfach eine Torte und die Idee lieferte mir in diesem Fall eine meiner Lieblingszeitschriften und die Äpfel, die hier überall auf den Wiesen liegen 😉
    Beim nächsten Mal packe ich die Torte ein und komme damit an deine Kaffeetafel, versprochen!
    Liebe Grüße
    Doreen

    1. Hallo Doris,
      wie schön von dir zu lesen. Sag jetzt bloß, du bist auch ein Skorpion. Ich habe mir die Torte quasi schon vorträglich zum Geburtstag geschenkt und mit etwas Glück ist an meinem Geburtstag noch ein Stück übrig aber ich teile es gern mit dir 😉
      Liebe Grüße nach Österreich
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: